Friedlich vereint für die schönste Nebensache der Welt

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es war am letzten Samstagabend, kurz nach 23.00. Der FC Bayern hatte gerade den zweiten Titel der Saison gewonnen und den Titelverteider im DFB Pokal, den SV Werder Bremen, mit 4:0 überrollt. Ich musste von der Arbeit nach Hause und das mit der Berliner S-Bahn. Der Zug rollt ein, alle Waggons gefüllt mit Fussballfans. Oje, dachte ich , da kann ja lustig werden. Also, rein in das Gewühl. Es wurde lustig, nur anders als ich dachte. In dem Waggon saßen Fans aus München und Bremen friedlich zusammen und unterhielten sich über das Spiel. Dann kam ein Bremer mit einer Fahne des SV Werder zu einem Münchner und fragte diesen, ob er tauschen wolle, ein Bremer gegen ein Münchener Winkelement. " Wieso, willst mal ne Siegerfahne in der Hand halten?", fragte der Münchner Fan grinsend und alle im Waggon lachten mit.

Berlin Südkreuz, der Waggon leert sich wieder, die Fans zerstreuen sich auf dem Bahnhof. So stelle ich mir Fussball vor, friedlich, lachend, ohne Randale, mit gemeinsamem Spass an der schönsten Nebensache der Welt.

09:02 17.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

rolf netzmann

life is illusion, adventure, challenge...but not a dream
Schreiber 0 Leser 1
rolf netzmann

Kommentare