Fussball ohne Medienecho

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Zur Zeit findet in Deutschland eine Fussballweltmeisterschaft statt. Sie haben davon noch nichts gemerkt? Das wundert mich nicht, denn die Medien nehmen die U 20 WM der Frauen wenig zur Kenntnis, obwohl hier die weltbesten Teams der unter 20-jährigen Frauen gegeneinander antreten. Da stellt sich mir die Frage, warum? Denke ich an den Hype der Fussball - WM 2006 zurück, mit Public Viewing, Autokorsos, Fahnen an vielen Balkons, so frage ich mich, warum ich dies heute nicht sehe. Liegt es daran, dass es "nur" junge Frauen sind, die das runde Leder bewegen? Spielen Frauen schlechter Fussball? Daran liegt es bestimmt nicht, sie spielen taktisch diszipliniert, körperbetont und hart. Ist Fussball für die Medien immer noch ein Männersport? Das könnte eine Erklärung sein, nur greift sie zu kurz. Längst haben Frauen auch im Sport sogenannte Männerdomänen erobert, wie beim Boxen oder Gewichtheben. Frauenboxen schafft es bei den Öffentlich-Rechtlichen auf beste Sendeplätze, Regina Halmich ist eine bekannte Persönlichkeit bis heute. Ich fand es schon bemerkenswert, dass das in diesem Mai erstmals ausgetragene Champions League Finale der Frauen von einer öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt live übertragen wurde, oder lag dies nur daran, dass der deutsche Fussballmeister Turbine Potsdam im Finale stand und dieses dann sogar gewann?Was also ist der Grund dafür, dass diese WM von den Medien so wenig in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt wird? Ein entscheidender Grund dürfte sein, dass sich damit weniger Werbeeinnahmen erzielen lassen. Deshalb fristet der Frauenfussball in Deutschland immer noch ein Schattendasein, trotz internationaler Erfolge in den letzten Jahren. Die deutschen Spitzenvereine 1. FFC Frankfurt, FCR Duisburg und Turbine Potsdam, aber auch Bad Neuenahr, der USC Jena und alle anderen Fussballerinnen bieten spannenden Sport, nur haben sie wenige Fans. Die ARD hat mit der Etablierung der 3. Fussball Bundesliga vor der eigentlichen Samstag-Sportschau in der letzten Saison immer Zusammenfassungen einiger Spiele aus dieser Liga gezeigt. Wie wäre es, wenn sie dies um Zusammenfassungen der Spiele der Frauen-Bundesliga erweitern würde? Dies wäre eine Möglichkeit, Frauenfussball bekannter zu machen.

2011 findet in Deutschland die Frauenfussball - WM statt. Es bleibt zu hoffen, dass es dann ein breiteres Medieninteresse gibt. Die kickenden Damen haben es jedenfalls verdient.

03:06 27.07.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

rolf netzmann

life is illusion, adventure, challenge...but not a dream
Schreiber 0 Leser 1
rolf netzmann

Kommentare 6