"Postfaktizität" - nur ein "Alter Hut"?

Postfaktisch Ernten wir nun die Früchte postmoderner Ideologie?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Postfaktisch" ? - "Alter Hut" - sagen inzwischen die einen - "Vorspiegelung falscher Tatsachen" - gab´s doch immer schon.
Mag sein, aber das Neue an der aktuellen Rede von der „Postfaktizität“ besteht darin, dass diese im aktuellen politischen Jargon einen Grad von „Eigentlichkeit“ erreicht hat, angesichts derer die Menschen jene zielgenau an sie gerichteten "Vorspiegelungen" im vollen Bewusstsein ihrer Unstimmigkeit offenbar hinzunehmen bereit sind.
Ist das vielleicht ein Beleg dafür, dass die elitäre und aufklärungskritische Ideologie der "Postmoderne" dank der von ihr gestifteten gedanklichen Desorientierung aus der dünnen Luft der Philosophie hinaus und von den „zu hohen Türmen“ der Abstraktion hinab nun endlich auch Eingang gefunden hat in die Sprache von Wirtschaft, Politik und "Kultur"?
Da bleibt schon das Gefühl, dass unser Verhältnis zu "Wahrheit und Lüge" einer Revision bedarf.

13:34 11.12.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

lammfromm

Die Kritik ist keine Leidenschaft des Kopfes, sie ist der Kopf der Leidenschaft. Karl Marx
lammfromm

Kommentare