Die Superlehrer – eine Randnotiz

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Fernsehen, Sat1, gestern, 20.15 - startete die neue Serie „Die Superlehrer“, die sich als Teil des neuen pädagogischen Montagabend-Programms versteht. Praktische Lebenshilfe für gestrandete Jugendliche soll angeboten werden. „Ich will kein Hartz-IV-Empfänger werden“ - das ist Marvins erklärtes Ziel und sein Ansporn, doch noch einen Hauptschulabschluss zu machen. Genau wie 15 andere Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren nimmt auch er am Sat.1-Dokutainment-Projekt teil. Vier Lehrer und eine Sozialpädagogin wollen die Jugendlichen in nur 14 Wochen an ihr Ziel bringen: den wertlosen Hauptschulabschluss und damit auch eine größere Chance, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Um was geht’s eigentlich? Ganz einfach um Quote, um mediale Ausbeutung von Gefühlswelten, um Befriedigung selbst angestachelter Sensationsgeilheit. Als musikalische Untermalung wird Pink Floyd - „we don't need no education“ - gegen die ursprüngliche Intention effekthascherisch eingesetzt.

Bei Sehen hatte ich doch einen deutlichen Würg-Kotz-Anfall, mein Körper rebellierte gegen das Dargebotene. Die angeblichen Superlehrer sind in Wirklichkeit pädagogische Blindgänger. Schule als Lehr-Herrschaft wird vorgeführt mit allen bekannten Ritualen und Schulatmosphären. Schon am 2. Tag gibt’s einen Mathetest (der kann ja nicht mal 40 – 0,7 = rechnen), die üblichen Sanktionsdrohungen, der Rotstift, die Note 6 als Standard, um das bekannte Defizit noch einmal vorzuführen. Die in den Körpern eingelassene Leiderfahrung der Jugendlichen durch Schule, sämtliche Erfahrungen der Ausgrenzung und Demütigungen werden im pädagogischen Helferkostüm genüsslich medial verdoppelt. Den vorgeführten Zirkusäffchen wird suggeriert, dass es um ihre Zukunft gehe, dazu gibt ein emotional gerührter Superlehrer seine letzte Träne. Widerlich.

PS. Im aktuellen Bildungsstreik sollte man sich auch mit diesen zynischen Medienproduktionen beschäftigen. Die Frage stellt sich: warum versagt das öffentlich-rechtliche Fernsehen? Dazu:

www.freitag.de/community/blogs/bildungswirt/oeffentlich-rechtliches-fernsehen-und-bildungsauftrag/?searchterm=bildungswirt

08:46 16.06.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Bildungswirt

Bildungsexperte, Wissenschaftscoach, Müßiggänger, Dada-Musiker mit Blasmusikausflügen,
Bildungswirt

Kommentare 15