Wahlkampf: Lust auf die Kraft

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Merkel und Steinmeier treten zum doppelten Rededuell an: Heute im Bundestag und dann am Sonntagabend vor Millionen Wählerinnen und Wählern im Fernsehen, Leitmedium der Deutschen.
Die heiße Phase der Kraft- und Showanstrengung hat begonnen. Das Lustprinzip des Bundestagswahlkampfs schlägt durch. Zumindest für die eigenen Anhänger, geradezu betört, besoffen von der eigenen Kraft und Herrlichkeit. "The time is now" - schallt's auf allen Kanälen, dazu "Satisfaction" von den Rolling Stones , "Hang up" von Madonna und "The Power of Love" von Jennifer Rush. Emotionen schlagen hoch, Frust beim Gegner, der versucht das Blatt durch eigene Kraft, neue Energie und Lust zu wenden. Filligrane Argumente sind nur etwas für intellektuelle Randfiguren, nichts für Wahlkämpfer.
















19:14 08.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Bildungswirt

Bildungsexperte, Wissenschaftscoach, Müßiggänger, Dada-Musiker mit Blasmusikausflügen,
Bildungswirt

Kommentare 1