Der Moslem kommt, oder warum ich die CDU wählen soll!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Früher kam immer der Russe, hinter jeder Ecke stand der Russe. Das habe ich als Kind nie verstanden. Bond ist doch immer mit dem Russen bzw. der Russin ins Bett. Wir sollten Angst vor dem Russen haben. Dann ist der Russe nicht mehr gewesen, erst ist unserer antifaschistischer Schutzwall eingebrochen, dann brach der eiserne Vorhang ganz weg. Der Kapitalismus hat nicht gesiegt, er ist übrig geblieben. Uns wurde es als Sieg verkauft. Damals, als der Russe noch böse war, durfte man die SPD nicht wählen, weil die ja den Willy hatten, der hat als er noch Kanzler war den Kniefall gemacht. Der hat sich dem Osten geöffnet. Damals irgendwann müssen auch ein Roland Koch und sein Kumpel Volker Bouffier auf die krude Idee gekommen sein, sie wären gute Politiker. Lernen durften sie von den Großen in der CDU. "Freiheit statt Sozialismus", hieß es auf den Wahlplakaten. Das gefiel Roland und Volker. Das war einfach, das war plakativ und selbst der dümmste BILD-Leser verstand was damit gemeint war. Wenn die Auslieferung der BILD nicht gerade von Ost-finanzierten Studentenmobs verhindert wurde. Das Strauß die DDR in den Achtziger noch mit Milliardenkrediten künstlich am Leben hielt wurde von beiden übersehen. Sie hatten Größeres im Blick, nicht als die DDR, auch nicht als Bayern. Sie hatten Hessen im Blick. Die Mauer fiel, kein Mensch fiel mehr auf die alten Wahlkampfschoten rein, denn der marode Fuhrpark der roten Armee sprach nicht gerade für einen schnellen und aktuell bevorstehenden Einmarsch in die "freie" Welt. Die CDU musste sich was neues einfallen lassen. Da gab es doch im Osten so ein paar neu hinzugekommene Bürger, die musste man doch für sich gewinnen können. Was hatten die denn schon noch, nachdem die Treuhand alles den Subventionsbetrügern aus dem Westen für ein paar Mark verkauft hat? Nüscht, gar nüscht! Also kam der Dicke Kohl, der den Schmidt wegeputscht hat, auf die Ideee den Ossis blühende Landschaften zu versprechen. Prompt dachten die Ossis, wenn es hier sonst nichts gibt, dann wenigstens ein paar Blumen am Wegesrand, das sieht besser aus als der DDR-Beton. Kohl wurde gewählt. Es gab dann nur ein Problem, die blühenden Landschaften kamen nicht, Kohl forderte mehr Geduld und wurde noch einmal gewählt. Was kam nicht, blühende Landschaften, die Ossis wählten mittlerweile auch die PDS, SPD oder die NPD, was zur Folge hatte, dass 1998 Gerhard Schröder an die Macht kam. Der war dann der Kumpel von einem alten KGBler, der sich in der DDR auch gut auskannte. Der Putin verschaffte Schröder dann nach dessen Amtszeit einen tollen Job und die Deutschen versuchten den Schröder möglichst schnell zu vergessen. Bei Kohl hat das ja auch ganz gut geklappt. Nun kam Angie an die Macht, die wurde als Notlösung ins Rennen geschickt. Man konnte weder mit ihren Leistungen, noch mit ihrem Äußerem werben. Also warb man damit, dass sie Ossi und Frau war. Sie strahlte Kompetenz dadurch aus, dass sie nichts sagte und nur komisch grinste. Offensichtlich reicht das um gewählt zu werden. Jetzt im Jahr 2009 sieht es für die CDU zwar ganz gut aus und für die SPD richtig bescheiden, aber da die CDU gerne mit der FDP koalieren würde wird es vielleicht doch noch mal eng vor der Wahl. Für beide reicht es nämlich gerade so für eine Mehrheit. Wenn jetzt noch ein Missgeschick passiert, war es das mit schwarz-gelb. Da besann sich Volker Bouffier, der mittlerweile Innenminister und Raser in Hessen war, auf alte Wahlkampfzeiten aus den siebzigern. Nur würde "Der Russe kommt" heute nicht mehr ziehen. Denn der Russe ist da und kauft europäische Fussballmanschaften. Aber wer sieht immer so finster aus, wie der Russe früher, wem traut keiner so richtig über den Weg? Wer verkauft merkwürdige Teigtaschen mit Fleisch von einem Drehspieß, bei dem keiner weiß, was eigentlich alles da drin ist? Wer hat eine merkwürdige Schrift die keiner lesen kann, so wie der Russe? Wer spricht eine Sprache, die keiner versteht, so wie der Russe? Vor wem hat also jeder Angst?

VOR DEM MOSLEM!

Dann machen wir mal im Wahlkampf damit auf, damit ist doch der Koch schon ein- bis zweimal Ministerpräsident geworden. Angst vor dem Fremden zieht immer. Ausserdem befinden wir uns mit denen im Krieg, ähh, in einer bewaffneten Auseinandersetzung. Na gut, was hatten wir da schon? Bombe im Bahnhof, das hat nicht so wirklich gezogen, die ist ja nicht explodiert. Bedeutende Hochhäuser mit dollen Namen wie "World-Trade-Center" haben wir nicht. Der Schienenverkehr in Berlin funktioniert auch nicht so dolle im Moment. Eine Massengeiselnahme gab es schon länger nicht mehr, davor hat auch jeder Angst. Er sitzt bei Udo Jürgens oder in Bayreuth und wird von bekloppten Turbanträgern als Geisel genommen. Damit wollen die angeblich (so das BKA) erreichen, dass die deutschen Soldaten aus Afgahnistan abziehen. Etwas was nur etwa die überwältigende Mehrheit (70%) der Deutschen auch so sieht. Die CDU hat ein echtes Problem, was Wahlkampfthemen angeht. Die Energiefrage ist von Vattenfall gerade zugunsten von Rot-Grün entschieden worden. Die Arbeitslosigkeit wird bis zur Wahl kein großes Problem und wenn doch, dann ist die CDU mit dran schuld, als Regierungspartei. Das hilft den Linken und vielleicht noch den Sozen. Da bei der CDU niemand mit der Kopfpauschale im Gesundheitssystem Wähler vergraulen will, ist auch die Gesundheitspolitik weg. Ausländerkriminalität ist deutschlandweit zu riskant und würde die FDP unter Umständen vergrätzen. Nicht endgütlig, aber bis zu den Koalitionsverhandlungen würden sie schon meckern. Benzinpreise sind im Vergleich zum letzten Jahr recht moderat, trotz Ökosteuer. Mit dem eigenen Arbeitsplatzprogramm kann man auch nicht so wirklich kommen, Zwangsarbeit ist so ein unschönes Wort. Das kann man nur bei der Industrie vortragen. Was bleibt dann, ausser Angst, übrig? Nichts! Man kann sich nicht ewig mit Lappalien wie Ulla Schmidt aufhalten, besonders wenn die von der Leyen auch nicht besser ist, was den Dienstwagen angeht.

Da muss man dann den alten Wahlkampfklassiker Angst wieder mal hervorholen. Angst zieht immer. Ausserdem hat man dann auch vielleicht einen Grund die lästigen Moscheen, die doch unsere schönen Städte verschandeln, wieder loszuwerden. Das sind doch alles Horte von Terroristen.

Ich finde nicht alles gut, was im Islam passiert oder was da öffentlich gepredigt wird. Ich stehe vielen Punkten äußerst kritisch gegenüber, auch dem Christentum, überhaupt jeder Religion. Aber, das was Bouffier hier abzieht, vor Massengeiselnahmen zu warnen, ist schon mehr als durchsichtig. Entweder hat das BKA wirklich Angst vor Massengeiselnahmen, dann aber eher vor Geiselnahmen durch eine Masse von Arbeitern in den Betrieben. Oder der Herr Bouffier hat hier aus wahltaktischen Gründen etwas dicker, als er es ohnehin immer tut, aufgetragen und Routineübungen der GSG9, als Vorbereitung zum großen Einsatz in Deutschland verkauft. Die GSG9 muss nach den Geiselnahmen in Russland solche Einsätze üben, das ist klar, aber wie realistisch so etwas in Deutschland ist, weiss niemand. Ich bezweifle auch, dass Herr Bouffier was von konkreten Planungen weiss. Er hat vielleicht Hinweise erhalten, aber nichts Konkretes. Denn wäre es konkret, hätte er es bestimmt nicht in der BILD ausgeplaudert. Dann wäre er eine Gefahr für die Sicherheit Deutschlands.

Wahlkampf lässt sich mit solchen Themen aber hervorragend machen. Was ich mich aber frage: Wovon will er ablenken? Will er damit schon im Vorfeld der Machtergreifung den Einsatz der Bundeswehr im Inneren legitimieren. Die Bevölkerung soll sich nur nicht wundern, wenn bei einer Demo im nächsten Jahr, gegen Zwangsarbeit und radikalem Abbau des Sozialsystems auf einmal die Bundeswehr auffährt und das Feuer eröffnet. So ein Eindruck entsteht hier fast, nicht nur fast. Eigentlich manifestiert sich dieser Eindruck immer mehr. CDU und FDP werden im Herbst auch noch die letzte Restfreiheit im Namen des Kapitalismus an die Wand fahren. Das sollten wir jedem klar machen, der erwägt die FDP oder gar die CDU zu wählen.

09:26 02.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

bkhdk

Ich finde es wird von Tag zu Tag schlimmer...
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 5

Avatar
meisterfalk | Community
Avatar
der-moslem | Community