Mario H.

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Schlag ins Genick | 14.11.2011 | 18:12

Interessant finde ich, dass die Sprache der römischen Besatzer gut und die der amerikanischen Befreier böse ist...

RE: Der Schampus wird warm | 14.11.2011 | 16:08

Genauso sehe ich es auch: das Experiment (im Sinne einer Suche nach dem Higgs-Teilchen) ist nur dann gescheitert, wenn sich herausstellt, dass es mit dem LHC nicht gefunden werden kann/konnte.
Wenn der Beweis erbracht wird, dass die Hypothese (Higgs-Teilchen) falsch ist, wird die Physik sehr interessant. (Wobei klar sein sollte, dass Nicht-Existenz nicht bewiesen werden kann.)

RE: Alles klar zur Wende? | 03.10.2011 | 18:52

Eigentlich ist es doch ganz einfach: welche Partei ist die wichtigste feministische? Die Grünen
Welche Partei verliert viele Wähler an die Piraten? Die Grünen

(Man könnte natürlich noch weitergehen und fragen, welche Partei einen Angriffskrieg und den Bürgerrechtsabbau unter Schily mitverbrochen hat und heute mit der Union ins Bett will, ohne es später gewesen zu sein, aber das geht am Thema vorbei...)

RE: Aufenthaltsraum mit Sitzecke | 15.05.2011 | 14:29

Interessant finde ich folgenden Umstand: wenn Volks-/Bürgerbegehren gefordert werden, heißt es immer, die Bürger würden verfassungsfeindliche Gesetze beschließen. Genau sowas passiert hier auch, nur dass allein die Leser von Boulevard-Zeitungen gefragt werden...

Warum führt man eigentlich nicht die Todesstrafe ein? Das würde den für ewig Eingeschlossenen wahrscheinlich weniger schaden...

Disclaimer: irgendwo in meinem Kommentar sollten Zynismus-Tags stehen...

RE: Entnahme am lebenden Menschen | 14.03.2011 | 14:10

Letzten Endes stellt sich doch die Frage, was Leben für den Menschen ist. Bin ich lebendig, weil mein Organismus irgend etwas tut oder weil ich - im weitesten Sinne - denken, agieren, reagieren kann.
Mir scheint das hirntote Leben, das im Artikel erläutert wird, eher auf der Basis unterhalb einer Amöbe zu sein, unwesentlich lebendiger als ein Auto.
Wenn ich nicht bereits seit vielen Jahren einen Spenderausweis hätte, würde ich ihn nach der Lektüre dieses Artikels ausfüllen. Und zwar, weil ich eben nicht so enden möchte.

RE: Als sei es ein Kavaliersdelikt ... | 23.02.2011 | 10:14

Ich finde das gut, so wie die Merkel bzw. Guttenberg vorgeht. Wir können uns ein Beispiel daran nehmen und auch die Urheberrechte ignorieren. Wenn der KT sich nicht daran halten muss, warum ich dann?