Wollt ihr den totalen Vegetarismus…?!

Der Gonzo Blog ...Oder wie ich durch Andreas „Bär“ Läsker gelernt habe Pflanzenfresser zu hassen...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

„Mit Vegetariern muss man diskutieren, sobald sie eine Wurstfabrik geerbt haben…“
Danny Kaye

Obwohl ich überzeugter Fleisch und Allesfresser bin, habe ich eigentlich nie etwas gegen Vegetarier gehabt. Soll doch jeder tun und essen was er will, war immer meine Einstellung. Doch mittlerweile habe ich einen regelrechten Hass auf Vegetarier entwickelt, oder sagen wir auf manche von ihnen. Alles begann an jenem verhängnisvollen Tag, an dem ich Andreas „Bär“ Läsker eine Freundesanfrage bei Facebook schickte. Ich dachte mir: Cool! der Entdecker der “Fantastischen Vier“ dem schickst du mal eine Anfrage, und ich freute mich sehr als er sie annahm. Irgendwann fiel mir auf, dass der Gute Bär Läsker ziemlich häufig flammende Bekenntnisse zum Vegetarismus postete. Anfangs habe ich mir nicht viel bei den Anti-Fleisch-Postings gedacht. Höchstens mal so was wie: Hola! Das ist aber wirklich ein 150 prozentiger! Im Laufe der Zeit wurden seine Postings aber immer hefiger. Man könnte fast von einer schleichenden Radikalisierung sprechen. Mittlerweile sind seine Kommentare nur noch mit einem so kranken Humor wie dem meinen zu ertragen. Ich weiss nicht wie lange der Dicke schon Vegetarier ist, aber er wirkt wie ein religiöser Konvertit, der immer ganz besonders beweisen muss wie sehr er in seinem neuen Glauben verwurzelt ist.

Andreas „Bär“ Läsker ist der Prototyp dessen, was Jürgen von der Lippe einmal so treffend als “Vegeterroristen” bezeichnet hat. Und wie alle Betonköpfe und Extremisten argumentiert auch Bär Läsker immer mal wieder gerne mit Sätzen wie „Das ist einfach so!“ oder „So ist es nun mal!“ Fleisch essen ist für ihn Mord. Nicht nur an den verspeisten Tieren sondern an der gesamten Welt. Andersdenkende gibt es für Andreas „Bär“ Läsker nicht. Nur moralische, kluge Vegetarier und barbarische, fleischfressende Untermenschen. Leuten die ihm per Facebook-Nachricht auf vernünftige sachliche Weise ihre, von seiner Meinung abweichende, Sicht der Dinge schildern, wirft er gerne via Screenshot und Pinnwandpost seinen Vegetarier Freunden zum Fraß vor. Bin gespannt wie er auf meinen Artikel hier reagiert, wenn er ihn als mein (noch) Facebookfreund in seiner Timeline sieht oder von seinen Jüngern darauf aufmerksam gemacht wird. (Gegen manche dieser Terror-Vegetarier ist ein al-Qaida-Ausbildungslager die reinste Hippie-Kommune…) Werde euch über seine Reaktion, so es denn eine gibt, auf dem Laufenden halten. Dies schreibe ich hier durchaus auch zu meinem eigenen Schutz. Denn wie schon gesagt, der „Bär“ ist sehr empfindlich wenn jemand Vegetarier im Allgemeinen und speziell ihn als ihren selbsternannten „Anführer“, um das Wort „Führer“ an dieser Stelle zu vermeiden (War der nicht angeblich auch Vegetarier?), geht. So empfindlich, dass ich geneigt bin zu glauben, dass die „South Park“ –Macher recht hatten mit ihrer Theorie, dass einem vom Fleischverzicht überall kleine Muschis wachsen. Ich will mir also gar nicht ausmalen wie er auf dieses Pamphlet hier reagieren könnte. Am besten ich suche mir schon mal einen guten Anwalt um, je nach seiner Reaktion, Klagen entweder abzuwehren oder ihn von mir aus zu verklagen. Mit Menschen hat Bär Läsker nämlich weit weniger Mitleid als mit Tieren. Das weiss jeder der ihn damals an der Seite von Dieter Bohlen in der Jury von „DSDS“ erlebt hat. Aber in diesem speziellen Bereich, ist er eben einer dieser Tugendwächter wie wir sie aus so vielen Bereichen des Lebens kennen, deren moralische Überlegenheit nur noch durch ihre Blockwart-Mentalität überschattet wird. Vielleicht hat er einfach zu viel Zeit und ein TV-Job wie damals der in der „DSDS“ –Jury würde ihm mal wieder ganz gut tun. Vielleicht sollte ihm sein Freund, der deutlich angenehmere Mensch und Vegetarier Thomas D aber auch einfach einmal eine „Lektion in Demut“ erteilen. Von mir wird er sie wohl kaum annehmen…

Übrigens: Die besten Texte aus meinem Gonzo-Blog plus exklusives nie zuvor veröffentlichtes Material gibt es ab dem 8.Mai 2013 überall zum Download. Mehr Infos inklusive Freetracks auf meiner Homepage: brainfucker.de

Übrigens: Die besten Texte aus meinem Gonzo-Blog plus exklusives nie zuvor veröffentlichtes Material gibt es ab dem 8.Mai 2013 überall zum Download. Mehr Infos inklusive Freetracks auf meiner Homepage: brainfucker.de

15:38 13.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Boris T. Kaiser

Der *Brainfucker* aka Gonzo: Freier Autor, Blogger, Satiriker, Gagschreiber, Gonzo-Journalist, Bürgerrechtler, Der schlimmste Hetzer seit Geißler
Boris T. Kaiser

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community