Die Falschen im Falschen

IMAGEWECHSEL Die Rechte hat die Insignien einer Jugendbewegung abgelegt und trifft auf gelassene Gleichgültigkeit bis unverhohlene Sympathie
Exklusiv für Abonnent:innen

Vor einigen Wochen stolperte ich in eine Art Gespräch mit der Sprechstundenhilfe meines Zahnarztes. Ich kannte sie schon eine Weile, meiner angegriffenen Zähne wegen. Bis zu jenem Nachmittag war sie mir eine kleine Hilfe gegen meine Furcht gewesen. Wir sprachen angenehm über Belangloses, so dass mir die Zeit kurz wurde. Ich betrachtete sie in altmodischer Manier als einen »anständigen Menschen«. Gerade hatte die hauptsaisonale Urlaubszeit begonnen, und so drehte sich unsere Plauderei um das Naheliegende. Sie informierte mich darüber, dass Deutschland schön sei, insbesondere das ostdeutsche Umland, seine Seen, Berge und das Meer. Ich sprach von einer Polenreise und meinen damaligen Erfahrungen mit polnischen Jugendlichen. Tatsächlich hatte ich mi