RE: Die rot-grüne Farm der Tiere | 18.03.2013 | 14:08

Agenda2010,Hartz4,Leih- und Zeitarbeit,prekäre Beschäftigung,unsichere,unterbezahlte Arbeitsplätze,die Reichen werden reicher,die Mittelklasse wird arm,und die Armen ärmer.Der soziale Zusammenhalt ist Vergangenheit,wir sind Nutzvieh für Konzerne und die davon profitierende “Elite”.Ist das ein Grund,sich selbst zu feiern?


Tatsächlich ist es doch so,das manch deutscher Steuerzahler heutzutage mit Hartz4 alleine besser dran wäre,als mit durch Jobcentern erzwungenen,prekären Jobs.Diese nämlich hindern Menschen daran,sich vernünftig bezahlte Arbeit zu suchen,aufgrund von Zeitmangel.Von den späteren “Renten”,die diese “Jobs” einbringen,braucht man gar nicht erst zu sprechen.Immer diese Aussagen von wegen,Arbeitslosigkeit treibe die Menschen in die (für die ReGIERung in Deutschland nicht vorhandene,steigende)Armut,und deswegen sei es gut,das es den Niedriglohnsektor gebe,weil Menschen so wieder auf dem Arbeitsmarkt integriert werden.Leider aber nur als “Nutzvieh” für die Konzerne,die Leih- oder Zeitarbeiter beschäftigen,um Profit zu machen,während der Steuerzahler mit Steuergeld durch Hartz4- Aufstockung diesen Profit finanziert.

weiter unter :

http://brdakut.wordpress.com/2013/03/16/die-macher-der-agenda2010-feiern-sich-und-ihr-werk-und-das-volk/