Brennabor2013

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Scheitern mit Ansage | 11.01.2021 | 08:16

Das Lehrstück erfolgte von ´79-´89 des letzten Jahrhunderts. Was anschließend folgte war eine Mischung aus westlicher Arroganz, gepaart mit politischer Dummheit.

RE: App ohne Vertrauen | 11.01.2021 | 08:13

Habe diese App gleich nach ihrem Erscheinen installiert. Bisher traf keine einzige Meldung auf ihr ein. Das Ding ist so überflüssig und nutzlos wie ein Kropf. Heute entferne ich sie von meinem Smartphone. Punkt.

RE: Oh die Gewissensbisse! | 19.12.2020 | 10:14

Sie sind mit Ihrer Ossi-phobischen Auslassung ein beredtes Besipiel für die im Artikel beschriebene moralisierende Abwertung Andersdenkender.

RE: Inseln heben? China hilft! | 23.09.2020 | 13:18

Inseln heben? China hilft!

Und wer hat sich noch und mit welchen Ideen angeboten?

RE: Haben wir aufgegeben? | 01.09.2020 | 15:27

Wir müssen gar nicht aufgeben.Gebetsmühlenartig werden immer und immer wieder Zahlen, Daten und Fakten zum Klimawandel und dessen prognostizierbare oder schon zu erlebende Auswirkungen dargestellt.Doch wer schreibt hier eigentlich für wen?Hochgebildete und in maximaler sozialer Sicherheit Lebende für in der Regel ebensolche Leser. Die Mehrzahl der Menschen in Indien, Bangladesh oder Pakistan, in den Ländern der Sahel-Zone oder in den Favelas Brasiliens liest diese Artikel nicht, ist davon völlig unberührt oder kann sich besser gesagt ein berührt sein davon gar nicht leisten.Wir können noch soviele Radwege aufpoppen lassen in Deutschland oder Tesla Mobile mit verleugnet schmutzig hergestellten Batterien bauen und kaufen. Es wird nichts daran ändern, dass die Masse der Erdbevölkerung von unseren Einsichten unberührt auf unseren Wohlstand schaut und diesem zustrebt. Mit aller Macht und den daraus resultierenden Konsequenzen. Wir müssen nicht aufgeben, nur darauf hoffen, so lange wie möglich auszuhalten.Es wird sein wie immer. Hinterher haben es alle immer schon vorher gewußt und die Dämme werden nach der verheerenden Flut erhöht. Wenn dann noch zu schützen ist und zu Schützende leben und bauen können.Auf die sogenannte Vernunft der Menschheit zu bauen, wann hat das schon mal wirklich funktioniert?

RE: „Niemand versteht Gaia“ | 26.07.2020 | 18:03

Er versteht es nicht. Schlimmer noch, er will es nicht verstehen. Könnte an seiner Position rütteln.

RE: Die Hoffnung als Antrieb | 26.06.2020 | 15:56

Werte Indigo,Um etwas zu verändern, ist es notwendig, die Massen zu erreichen.Die Massen erreichen werden Sie dann, wenn diese nicht nur Ihre Ziele aktzeptieren, sondern auch Ihre Vorgehensweise.Ihre Vorgehensweise ist leider für die Masse, sprich die Mehrheit, nicht akzeptabel.Das heißt, Sie lassen kurzzeitig aufmerken, setzten ein Leuchtfeuer, doch eben nur ein Leuchtfeuer.Schade.

RE: Wir brauchen neue Wege des Denkens | 24.06.2020 | 12:47

Oho, da stampft aber einer mit den Füßchen. Putzig. und einschläfernd.

RE: Wir brauchen neue Wege des Denkens | 23.06.2020 | 22:47

Was würden Sie sagen, wenn ich zwei Meter groß trainiert Sie zusammenschlage?Da würde ich nichts sagen, sondern handeln.Vorsicht mit solchen Angeboten. Denken! Nicht Schläge androhen.(Diesmal ohne Verlinkung.)Übrigens, sich über die Nutzung des Wissens Anderer zu affektieren, zeugt von Kleingeistigkeit, also Denken in der Blase, nicht von Humor.Und damit Tschüss.