HIV-positive Frauen organisieren sich weltweit

FRAUEN Bedroht sind insbesondere die Aktivistinnen des Südens, manche riskieren für Aufklärung ihr Leben
Exklusiv für Abonnent:innen

Mehr als 33,6 Millionen Menschen sind weltweit HIV-positiv, davon 23,3 allein in Afrika. Alle fünf Sekunden wird ein Mensch vom Virus infiziert. 1999 ist in Osteuropa die Zahl der HIV-Infektionen um ein Drittel gestiegen. Hinter diesen Statistiken der Weltgesundheitsorganisation versteckt sich eine Konstante: Zunehmend werden Frauen zu Opfern der Infektionskrankheit. Im Jahr 2000 soll ihr Prozentsatz weltweit 50 Prozent übersteigen. 1992 lag er noch bei zwölf Prozent. In Südafrika sind bereits 55 Prozent aller AIDS-Kranken Frauen. Die gleiche Tendenz gilt auch für die jungen Osteuropäerinnen, die oft gleichzeitig Opfer von Armut und Prostitution werden.

Allmählich beginnen die Betroffenen sich zu organisieren. Seit drei Jahren gibt es das Netz der "Interna