Jan Bühlbecker

Jan Bühlbecker wurde 1995 im Ruhrgebiet geboren. Er lebt noch heute dort und arbeitet als Autor, Künstler (u.a. Poetry Slam), Journalist und Blogger.
Schreiber 0 Leser 3
Jan Bühlbecker
Auf, auf zum Kampf!

Auf, auf zum Kampf!

#NoGroKo Für Martin Schulz sind die Sondierungsergebnisse "hervorragend", sie sollten jedoch eine Aufforderung zum Kampf sein. Eine Abrechnung

Wagt die Selbstzerfleischung

Wagt die Selbstzerfleischung

#SPDerneuern Die SPD steckt in einer Krise und sie ist dabei, viele Fehler zu wiederholen. Dabei lehren der Blick auf ihre Erfahrungen und der Blick durch Europa wie es besser ginge

Zum Rücktritt von Cameron: Ein Brandstifter

Brexit, David Cameron Die Briten werden die EU verlassen; eine Katastrophe - Wirtschaftlich, politisch & strategisch - bahnt sich an. Und David Cameron ist auch Schuld. Ein Kommentar.

Mein Thema für 2017: Die Bürgerversicherung

Gesundheitspolitik 2017 finden die nächste Bundestags- und NRW-Landtagswahl statt. Für J. Bühlbecker spielt Gesundheitspolitik dabei eine wichtige Rolle: Er will eine Bürgerversicherung.

Ich und der Fußball

Fußball, Poetry Slam Freitag-Autor Jan Bühlbecker war bis gerade eben beim 1. Soccer Slam Cup und veröffentlicht seinen Text nun hier im Freitag. Über seine Beziehungen zu diesem Sport.

Gemäßigt auch im Umgang

Nach Brüssel Hand auf's Herz. Wie ging es Ihnen, als Sie vor einer Woche von den Terroranschlägen in Brüssel erfuhren? Und wie geht es Ihnen heute? Was ist seitdem passiert?

Wo soll ich anfangen?

Wo soll ich anfangen?

Flucht, Integration Jan Bühlbecker hat sich an eine Analyse der aktuellen Flüchtlingspolitik gemacht. Es geht um Innen- und Außenpolitik, Verantwortungen, Chancen und Herausforderungen

Kurz notiert: Ein Angriff auf den Rechtsstaat

Flüchtlinge, Rechtsstaat In einem kurzen Kommentar bezieht Freitag-Autor J. Bühlbecker Stellung: Die jüngsten Aussagen der CSU-Führung sind mit dem deutschen Rechtsstaat nicht vereinbar.

Gutmensch - Gedanken zum Unwort 2015

Wort des Jahres Gutmensch ist das Unwort des Jahres 2015. Unser Autor Jan Bühlbecker hat sich dazu ein paar Gedanken gemacht.

Unterhalt dir deine Meinung

Medien Freitag-Autor J. Bühlbecker lässt in einer neuen Kurzgeschichte ein lyrisches ich über die BILD und andere Medien sprechen und denkt so über Probleme des Systems nach.