C. Reuters
06.02.2014 | 21:24

Quarantäne-Insel für Moslems

Verdacht Auf der zumindest rechtspopulistischen Internetseite www.pi-news.net teilt ein User unter dem Pseudonym „antaios_rostock“ anderen Forenbesuchern seine Weltsicht mit.

Ein Blog-Beitrag von Freitag-Community-Mitglied C. Reuters

Update 18.02.14:

"Bei pi-news.net sind sämtliche Einträge von "antaios_rostock" gelöscht worden. Ob durch Aufforderung Arppes ist unbekannt. Die Orginal-Einträge sind momentan z.B. bei Google noch im Cache-Modus lesbar (Pfeil hinter der angezeigten Mail-Adresse klicken und "Im Cache" wählen)."

Holger Arppe, Galerist und Rassist?

Der bekannte Rostocker Galerist und aktuelle Vorstandssprecher der rechtspopulistischen AfD MV Holger Arppe gibt sich öffentlich seriös. Schlägt er in der Deckung des Internets radikalere Töne an?

Auf der zumindest rechtspopulistischen Internetseite www.pi-news.net teilt ein User unter dem Pseudonym „antaios_rostock“ anderen Forenbesuchern seine Weltsicht mit.

(pi-news.net = political incorrect / Wikipedia sagt, PI ist international mit als islamfeindlich, rechtsextrem oder rechtspopulistisch geltenden Personen und Organisationen vernetzt, so wie auch das Blog selbst von verschiedenen Stellen dem rechtsextremen oder rechtspopulistischen Spektrum zugeordnet wird. Auf der Seite selbst gibt es zahlreiche Links zu anderen rechtspopulistischen bis rechtsextremen Seiten, so zur „Bürgerbewegung Pax-Europa“ oder zur „Identitären Bewegung“, deren erste öffentliche Straßenaktion laut Wikipedia interessanterweise 2012 von den Nationalen Sozialisten Rostock veranstaltet wurde)

Unvorsichtigkeit

Im Februar 2010 agitiert „antaios_rostock“ gegen den möglichen Bau einer Moschee in Rostock und wirbt unter Angabe einer E-Mail-Kontaktadresse, die Arppes Vor- und Zunamen enthält, um die Gründung einer lokalen PI-Gruppe:

"Man müsste eine PI-Gruppe in Rostock gründen! Wer Bock hat kann mir gerne schreiben:
holger_arppe@web.de" (Eintrag #111/
http://www.pi-news.net/2010/02/naechste-baustelle-rostock/ )

Veröffentlicht hier Holger Arppe seine E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme? Gibt man jedenfalls das erwähnte Pseudonym in eine Suchmaschine ein, finden sich etliche Einträge aus den Jahren 2009 und 2010. Einige sind an Unmenschlichkeit und geistiger Beschränktheit kaum zu überbieten.


Rassismus

„antaios_rostock“ teilt hier verbal gegen Araber und Muslime aus:

"entweder die Muselmanen passen sich an oder sie müssen raus" (Eintrag #3 / http://www.pi-news.net/2010/05/schweizer-bischoefe-fuer-burkaverbot/ )

Auf den Eintrag eines anderen Nutzers, daß das Hauptproblem der Araber nicht das ausgehende Öl, sondern die sich ankündigende Wasserknappheit sei (Eintrag #18 / http://www.pi-news.net/2010/05/schweizer-bischoefe-fuer-burkaverbot /)antwortet „antaios_rostock“: "Dann sollten wir die Kameltreiber austrocknen…"(Eintrag #20 / http://www.pi-news.net/2010/05/schweizer-bischoefe-fuer-burkaverbot/ ). Neben der rassistischen Bemerkung werden hier also auch Mordfantasien kundgetan.

An anderer Stelle freut er sich über die angeblichen Auswirkungen der Progrome in Lichtenhagen 1992:

"Der schlechte Ruf der Mecklenburger (seit den Zwischenfällen in Rostock-Lichtenhagen sind wir ja alle Nazis) scheint sich auszuzahlen. Ist der Ruf erst ruiniert lebt´s sich moslemfrei ganz ungeniert…." (Eintrag #50 /http://www.pi-news.net/2009/10/video-streitgespraeche-bei-der-berliner-pax-demo/ )

Schließlich schlägt er vor, Großbritannien als Quarantäne-Insel für Moslems zu nutzen:

"Man könnte die Reste des Empires aber sehr gut als europäisches Zentralreservat für alle in der EU lebenden Moslems nutzen. Als Quarantäne-Insel sozusagen wie früher die Seuchenkolonien" (Eintrag #31 /http://www.pi-news.net/2010/02/bus-verspaetet-fahrer-musste-beten/ )


Bagatelisierung von Rechtsextremismus

"Der BERLINER KURIER füllte kürzlich eine Doppelseite mit Berichten zu einer Demo von Rechtsradikalen in Berlin. Ich bin gespannt wieviel Raum dem marodierenden linken Pöbel eingeräumt wird, wenn so etwas denn überhaupt Erwähnung findet…" ( Eintrag #26 / http://www.pi-news.net/2009/10/berlin-angriff-auf-polizeiwache/ )


Persönlichen Beleidigungen (von lächerlich bis abartig)

Barack Obama

"Der Mann heisst Hussein mit Zweitnamen…noch Fragen?" (Eintrag #20 / http://www.pi-news.net/2010/05/obama-verbietet-armen-christen-das-tischgebet/ )

"Wer mit Zweitnamen Hussein heisst, der steckt auch Häuser an" (Eintrag #33 /http://www.pi-news.net/2010/04/obama-will-netanyahu-stuerzen/ )


Hans-Christian Ströbele

"RAF-Opa" (Eintrag #20 / http://www.pi-news.net/2010/05/obama-verbietet-armen-christen-das-tischgebet/ )


Maria Böhmer, 2005 – 2013 Integrationsbeauftragte der Bundesregierung

"Man sollte diese Person mit Mohammed-Karikaturen tätowieren und splitternackt mit dem Fallschirm über Mekka abwerfen"(Eintrag #11 / http://www.pi-news.net/2010/05/tuerkischstaemmige-kanzlerin-keine-utopie-mehr/ )

Fazit
Handelt es sich bei dem PI-news-User „antaios_rostock“ also tatsächlich um den Rostocker Galeristen und AfD-Funktionär Holger Arppe? Die Indizien scheinen dafür zu sprechen.

Für die Rostocker Kunstszene, die sich zurecht weltoffen und liberal gibt, wäre, sollten sich die Vermutungen bewahrheiten, Holger Arppe untragbar. Einmal mehr würde sich zeigen, dass die AfD ein Sammelbecken von rechten Demokratiefeinden jeglicher Coleur ist. Arppe ist zudem ja nicht einfaches Mitglied, sondern Vorstandssprecher und Spitzenkandidat für die anstehenden Wahlen.

Was „antaios_rostock“ im stillen Kämmerlein von sich gibt, ist nicht nur einfach abstoßend und undemokratisch. Es ist rassistisch und menschenverachtend. Seine Gewaltfantasie gegen Frau Böhmer (Eintrag #11 / http://www.pi-news.net/2010/05/tuerkischstaemmige-kanzlerin-keine-utopie-mehr/ )und seine Internierungspläne für die in der EU lebenden Moslems dürften den Strafbestand der Volksverhetzung erfüllen.(Eintrag #31 /http://www.pi-news.net/2010/02/bus-verspaetet-fahrer-musste-beten/ )


Update 07.02.14:

Die genannte E-Mail-Adresse ist übrigens für die Internet-Seite www.bilder-des-nordens.com als Registrandt- und Admin-Adresse angegeben, registrant name ist: Holger Arppe.

http://www.whoismind.com/whois/bilder-des-nordens.com.html

Es handelt sich hierbei um die Internetseite der Galerie Arppe, Inhaber Holger Arrpe. Hier also nochmal die Zuordnung von Arppe und genannter E-Mail-Adresse.

Des weiteren muß man sich auf der zitierten Rechtsaußen-Seite www.pi-news.net registriern lassen, um Kommentare abgeben zu können. Der einmal vergebene Nutzer-Namen „antaios_rostock“ könnte also nicht beliebig von anderen Personen verwendet werden.

Holger Arppe war zudem 2009/10 nicht politisch aktiv, die AfD gründete sich erst 2013. Wer anders, als als Holger Arppe selbst würde seine E-Mail-Adresse unter dem Nutzer-Namen „antaios_rostock“ als Kontakt-Adresse veröffentlichen?

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.