c wilke

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Die wollen nur reden | 16.08.2012 | 17:47

Ich habe ueberhaupt kein Problem damit, als 3. Generation Ostdeutschland bezeichnet zu werden. Die entscheidenden Erfahrungen dieser Generation sind eben nicht die DDR selbst, sondern die Phase danach.

Ich mag die Geschichte mit dem Bankautomaten! Jemand anders hat gesagt, dass es eine besondere Erfahrung ist, in der Pubertaet zu sein, wenn das ganze halbe Land auch pubertiert. Oh ja, wie wahr.

Die 90er waren einer Zeit von grossen Freiaeumen, weil sich keiner getraut hat, uns etwas vorzuschreiben; aber auch eine Zeit von wilden Konflikten, Scheitern und Orientierungslosigkeit. Einige von uns haben Drogen ausprobiert, von denen unsere Eltern nicht wussten wie sie riechen und was sie tun, und vielleicht nicht einmal wie sie heissen. Die Lehrer hatten keine Ahnung von den Burschenschaften und Nazis, die sich bei uns an der Schule ansiedelten. Die Annahme, dass die Aelteren Wissen haben, das stabilisierend wirken kann, lief fuer uns in den 90ern voellig ins Leere. Soziale Autodidakten.