c008

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Gute Deals, schlechte Deals | 23.11.2012 | 15:57

Dass man das Politikgeschäft gehaltvoll und clever ins Fernsehen bringen kann, hatte schon die britische Komödie "Yes, Prime Minister" gezeigt. http://youtu.be/DGscoaUWW2M

RE: In der Hierarchie der Opfer ganz unten | 16.08.2010 | 01:00

"Die Sinti und Roma nutzen die Erinnerung an den Völkermord der Nazis als politisches Instrument. Das mag manchen nerven – ist aber zu akzeptieren"

Misfällt mir, diese Formulierung. Es liest sich so, als ob es einen Vorteil für die Sinti und Roma gibt, der zwar irgendwie geschummelt ist, aber gegen den man leider nichts machen kann.

RE: Google wird politisch | 24.03.2010 | 21:45

Umkehrschluss: Unternehmen sollen sich Regierungsdiktaten blind unterordnen, selbst wenn diese gegen Menschenrechte verstossen.

RE: Mal Fünfe gerade sein lassen | 17.03.2010 | 00:46

Ein Beispiel. Der Aldi/Lidl Schnaeppchenjaeger denkt etwas moralisch sehr Gutes getan zu haben durch den Kauf eines Bio-Apfels, waehrend der gestandene Bioprodukte-Kaeufer es schon eher als normal ansieht.

RE: Mal Fünfe gerade sein lassen | 17.03.2010 | 00:34

Nun gut, mit dieser Logik laesst sich jede 'gute' Tat relativieren.

Die 'ich kaufe Bioprodukte und werde dann nachlaessiger in anderen Dingen'-Logik ist Bloedsinn, da verallgemeinernt.
Wenn ich regelmaessig Bioprodukte kaufe, es also in meine Lebensanschauung passt, mein Lebensstil ist, dann nehme ich es weniger bewusst als eine tolle moralische Tat wahr, als wenn ich durch meinen Rewe laufe, und ausnahmsweise mal die Bio-Maultaschen goenne, die 50 Cent mehr kosten.

Menschen haben unterschiedliche Moralvorstellungen, daher wird man nicht gleich zum schlechten Menschen, nur weil man Oeko einkauft.

RE: Mal Fünfe gerade sein lassen | 16.03.2010 | 17:28

Ich finde den Artikel doch stark vereinfachend.

Immerhin hat jeder Mensch eine andere Moralauffassung. Das heisst nicht gleichzeitig, dass, weil ich den Kauf von Bio-Produkten generell als sinnvoll betrachte, ich dadurch zu moralisch verwerflichen Taten in anderen Lebensbereichen neige.
Ich kaufe diese Produkte, weil es in meine Lebensanschauung passt, nicht weil ich meinen Tagesmoralwert erhoehen moechte.

RE: Diskrete Erotik des Faschismus | 02.02.2010 | 20:54

Mein Kampf ist uebrigens in Deutschland entgegen gelaeufiger Meinung nicht verboten.