Je suis aufständisch?

Arbeitsnormen Am 17. Juni 1953 gab es eine, in Deutschland, selten auftretende Situation. Arbeiter wehrten sich vehement gegen die Erhöhung von "Arbeitsnormen".
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

1953 war es die Erhöhung der "Arbeitsnormen" um 10 % die einen Volksaufstand auf die Straßen brachte. Der DGB unterstützte ihn "brüderlich".

" class="bootstrap_iframe" >Eingebetteter Medieninhalt

Zwischen 1991 und 2011 stieg die Arbeitsproduktivität je Erwerbstätigen in Deutschland um 22,7 %.

Diese Zahl nennt das Statistische Bundesamt jedenfalls für diesen Zeitraum - ob es sich dabei um Kniffe a la Abgasbetrug oder Schummelei mit Arbeitslosenzahlen handelt?

Die Taktung auf der Galeere BRD wurde jedenfalls gewaltig erhöht - bei Absenkung der Löhne und systematischer Einschränkung von Rechten der "Arbeitnehmer".

Wer Arbeit nimmt und wer sie gibt ist ein strittiges Thema.

Von ihrer Arbeit leben können immer weniger Menschen - ein seltsamer, ein skurriler Zustand.

" class="bootstrap_iframe" >Eingebetteter Medieninhalt

Je suis was?????

09:45 17.06.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

calamity.jane

Es hielt sie nie lange an einer Stelle und sie geriet oft in Streit mit stehlenden "Arbeitgebern".
calamity.jane

Kommentare 52