Wale sind nicht bloß große Heringe

Internationale Walschutz-Konferenz Kein Durchbruch, aber ein Meilenstein
Exklusiv für Abonnent:innen

Noch bis ins 19. Jahrhundert wurden in der Nordsee Pottwale vom Strand aus mit kleinen Booten erlegt. Dann wandten sich die größer werdenden deutschen Schiffe immer ferneren Zielen zu. Die neuen Fangmethoden mittels Dampfschiff und Harpunierkanonen waren bei der Dezimierung der Großwalbestände (gemeint sind alle Bartenwale sowie der Pottwal) so effizient, dass schon 1925 der Völkerbund die Notwendigkeit erkannte, den Walfang international zu regulieren. 1931 unterschrieben 22 Nationen die erste internationale Vereinbarung zum Walfang. Einige der wichtigsten Walfangnationen wie Deutschland und Japan unterschrieben diese allerdings nicht. Deutschland betrieb bis zu Beginn der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts Walfang.

Walschutz als Basis der Ausbeutung

1946 schl