Margot Käßmann, besuchen Sie ein paar Mal die Anonymen Alkoholiker.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Margot Käßmann, niemand geringeres als die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist mit satten anderthalb Promille über eine rote Ampel gebrettert. Im Auto und am Steuer. Nicht nur, daß sie damit absolut fahruntüchtig war und damit Menschenleben gefährdet und sich strafbar gemacht hat: für 1,54 Promille muß man auch ganz schön was tun. Eine Frau braucht dafür etwa einen Liter Wein! Und wenn sie nicht gerade sehr trainiert ist, hätte sie ihre Fahruntüchtigkeit deutlich spüren müssen. Wenn nicht, sollte sie über ihren Konsum nachdenken. Wenn ja, über ihr Verantwortungsbewußtsein. Und zurücktreten. Denn sie hat eigentlich eine Vorbildfunktion. Aber nicht so!

Bei den Anonymen Alkoholikern könnte sie sehen, daß es auch ohne geht und wie tief man mit Alkohol sinken kann. Es würde ihr sicherlich nicht schaden und sie zum Nachdenken anregen.

Zumal sie im Vergangenen Jahr bei Spiegel Online sagte:


Ja, ich merke auf einmal, wie sehr ein Glas Wein am Abend zur Gewohnheit werden kann.

00:44 24.02.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

catweazle

Bj. 1972. Krankenpfleger. Verrückt.
Schreiber 0 Leser 0
catweazle

Kommentare 4

Avatar
lausemaedchen | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community