Charlotte Cassell

Beobachterin, Schreiberin...
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Feuchtgebiete | 23.06.2009 | 09:18

Ich konnte mit dem Buch auch nichts anfangen, es hat mich weder besonders begeistert, noch fand ich es abstoßend oder ähnliches.

Als Moderatorin bei dem Musiksender VIVA Zwei war sie gold: sie moderierte die Sendung Fast Forward, in der Musikvideos gezeigt wurden, die man damals und bis heute sonst nie gesehen hätte. Sie sagte einmal, daß unbekannte Interpreten sie fragten ob sie ihre Videos spielen würde, dann erst wurden die Videos gedreht. Sie hatte also etwas bewegt.

Sie war auch kurz bei ARTE für die Sendung TRACKS als Moderatorin zu sehen. Wie sie selbst in einem Interview erklärte ist es für sie schwierig für das Fernsehen zu arbeiten, da man sie nicht lässt.

Sprachlich fand und finde ich sie immernoch hervorragend, sie hat eine Art und Weise sich auszudrücken, die einzigartig ist. Quälen sich doch so viele in dieser Unterhaltungsbranche damit anders zu sein, denn anders sein ist ja immer ersteinmal gut, sie ist es.

Wenn man Sprache beherrscht, und das können nur wenige, liegt es nahe auch ein Buch zu schreiben. Wie gesagt, dieses ist nicht geglückt, doch ich erwarte noch mehr von ihr, ich bin da zuversichtlich. Denn dies scheint der einzige Weg für sie zu sein frei zu äußern was sie denkt und es so auszudrücken wie sie möchte.