YouTube-Fieber: Nach dem Papst nun Maybrit Illner

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Nach Benedikt XVI. eröffnet jetzt auch Maybrit Illner ihren eigenen YouTube-Kanal. Allerdings mit umgekehrter Kommunikationsrichtung. Bei ihr können Zuschauer Clips mit Fragen an Gäste der nächsten Sendung hochladen. Welche davon gezeigt werden, entscheidet ihre Redaktion kurz vor oder während der Live-Übertragung.

http://earthgoo.de/Maybrit_URL.jpg

Maybrits Werbevideo startet mit der wichtigsten Frage jeder Journalistin und endet mit der URL für die Mitmacher


Tipp für alle, die dabei sein wollen: Hängt an euer Video vorsorglich zwei weitere Clips an, in denen die Redaktion euch noch mal zeigen kann, wenn der Politiker geantwortet hat. Auf dem einen sagt ihr sinngemäß "o.k., danke!", auf dem anderen "Sie haben meine Frage überhaupt nicht beantwortet." Das könnte für die Moderation eine echte Hilfe sein - vor allem dann, wenn Volker Kauder wieder in die Sendung kommt. Na ja, - Schwamm drüber.
13:10 13.02.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

ChristianBerlin

Theologe (Pastor) und Journalist, Berlin. Mitglied im Journalistenverband Berlin-Brandenburg (JVBB) und im Pfarrverein-EKBO. Singt im Straßenchor.
ChristianBerlin

Kommentare 2