Schrauben am Mythos

Oktoberfest Am Freitag wird eine Jubiläumsausgabe der Münchner Wiesn eröffnet. Sie dauert 17 Tage – Handwerker wie Holger Zinsmeister sind ein ganzes Jahr damit beschäftigt
Exklusiv für Abonnent:innen

Genau eine Woche, bevor der Wahnsinn beginnt, steht Holger Zinsmeister auf dem Balkon des neuen Turms mit der Aufschrift „Fasslager“. Er sieht feierlich und ein bisschen nervös aus, er trägt schwarze Handwerkerkleidung und ein rotes Halstuch. Es ist das Richtfest des Turms an der Südwestseite des Augustiner-Festzeltes, und er ist der Richtmeister. Er sagt ein Gedicht auf, das er mit einigen Kollegen geschrieben hat. Gegen Ende heißt es: „Zu loben wäre jetzt mit Lust / der Brauer, der den Plan erdacht / der hier sein Wissen, seine Kunst / seine Tradition hat eingebracht.“ Dann trinkt Zinsmeister, weil Wein zum Richtfest gehört, ein Glas Wein auf einen Zug leer und wirft das Glas in den Schotter neben dem Haupteingang des Zelts. Unten sit