Künstliche Intelligenz und Texte schreiben

AI, Texte In den letzten Jahren hat ein Trend begonnen, der kaum noch aufzuhalten ist. Es geht um die künstliche Intelligenz, die selbstständig Texte schreibt.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Entwicklung ist rasant. Vor wenigen Jahren konnte sich noch kaum jemand vorstellen, dass es einen Text Generator gibt, der so gute Texte verfasst, dass Leser sich nicht mehr von "menschlichen Texten" unterscheiden können.

Man kann also behaupten, dass Redakteure, Autoren und vor allem freischaffende Texter zu guter Recht diese Entwicklung mit einer gewissen Sorge betrachten.

GPT-2 war der Startschuss für diese Entwicklung!

2019 hat openai ein Textmodell veröffentlicht, dass ziemlich gute Texte schreibt, zumindest im Vergleich zu dem, was man vorher von künstlich erzeugten Texten kannte. Dennoch kann GPT-2 keine Texte schreiben, die menschliche Autoren irgendwie das Wasser reichen können.

Es war allerdings der Beginn dieser rasanten Entwicklung. Es sind andere Unternehmen nachgezogen (natürlich google, microsoft und mehr), die auch moderne Textmodelle entwickelt haben.

2020 war es dann soweit: openai bringt das neue Modell GPT-3 raus. Es ist ein Textmodell mit gigantischen Ausmaßen, das die komplette Konkurrenz von Tisch fegt. Hier haben wir schon den ersten AI Text Generator, der schon fast zu gut ist.

Es bleibt abzuwarten, wann openai das GPT-3 Modell der Allgemeinheit zur Verfügung stellen wird.

Gibt es einen brauchbaren AI Text Generator in deutsch?

Die Recherche danach war ein wenig ernüchternd. Man findet leider viele weniger gute Projekte. Die meisten sind eben in englisch. Oft geht es dabei kaum um Machine Learning, oder künstliche Intelligenz. Ein paar sehr wenige spannende Projekte kann man allerdings finden, wenn man sich auf die Suche macht. Ein Beispiel ist dieser Text Generator in deutsch.

Was kommt danach? GPT-4 und GPT-5?

Man kann sich wohl sicher sein, dass die Zukunft für viele Texter nicht besonders rosig aussieht. Die besten Autoren werden sicherlich noch "viele gute Jahre" haben. Alle Texter, die vor allem uninteressante Texte wie Produktbeschreibungen, oder Sportberichte verfassen, werden sich wohl eher eine andere Beschäftigung suchen müssen, spätestens wenn GPT-4 für die meisten Unternehmer zur Verfügung steht.

Bei der schnellen Entwicklung von 2019 und 2020 ist das wohl nur eine Frage der Zeit.

12:51 24.02.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 39