Die Community-Perlen der Woche

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wie fast jeden Montag hier in loser Reihenfolge eine Auswahl aus den "Zitat-Perlen" der Community.

Beste Grüße

Tessa

Die Definitions- und Diskurshoheit liegt leider seit langem rechts. Und sie driftet immer weiter in diese Richtung - solange uns weisgemacht wird, dort sei die Mitte.
I.D.A. Liszt

Bei der Piratenpartei frage ich mich immer wieder, ob es sich hier um einen brilliant inszenierten Marketinggag oder eine ernstgemeinte, politische Stossrichtung handelt. Alleine nach der Medienpräsenz zu beurteilen handelt es sich ja bald einmal um eine staatstragende Volkspartei!

THX1138

Kreuzberg ist das Ventil, die Insel für alle, die der deutschen Normalität nicht gewachsen sind.
Marsborn

Der gewöhnliche Berliner, der für sein schlechtes Geld noch Müll- oder BGV-Kutscher ist, verirrt sich nicht nach Kreuzberg, außer zum ethnisch Essen oder um Umzugskartons (die guten) bei Zapf zu besorgen.
Ludwig Hasselberg

Ach und ich dachte, die Shortlist, ist die Hitliste der Twitter-Romane.
Magda

Wenn man mal davon absieht, dass der Begriff „kontrollierte Sucht“ bereits ein Paradoxon ist, sei doch darauf hingewiesen, dass kontrollierte Alkoholsucht in unserem Kulturkreis keineswegs diskriminiert wird.
Totte

„Die SPD holt die Menschen, um die es geht, die, die am Rand der Gesellschaft stehen nicht mehr ab.“
mac

„Wir werden noch vier Jahre große Kollision erleben.“
I.D.A. Liszt

„Rezipieren & Selbermachen: That´s life.“
Rainer Kühn

„Mehr Polizei, mehr Überwachung. Etwas anderes können die Parteien offenbar nicht.“
da5id

„Geld und geistige Haltung müssen zusammenpassen.“
bildungswirt

„Ein Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan wäre ein Eingeständnis vor dem eigenen politischen Unvermögen.“
Joachim Petrick

„Nur die Welt retten wollen, ohne das eigene Selbst zu verändern, ist zum Scheitern verurteilt.“
bildungswirt

„Das Gesicht der Ausbeutung hat sich gewandelt, aber die Ausbeutung ist geblieben.“
poor on ruhr

„Wollen die Piraten Zuhälter der Macht sein oder ihre Kritiker?“
kritische Masse

„Piraten. Zieht die Notbremse! Bleibt Spielverderber! Seit ungehorsam!“
kritische Masse

„Wird die Welt, dadurch dass sie kommunikativer geworden ist, automatisch friedlicher?“
MH120480

„Anonymität gibt es auch im Internet nicht wirklich. Man ist gefühlt anonym.“
MH120480

„Der neue Feind des Bürgers: der Bürger.“
Jonathan Luetticken

„Dürfen Bürger andere Bürger überwachen?“
Jonathan Luetticken

„Jedem Menschen drei Stunden tägliche Lesezeit zu geben, würde das Imperium ins Wanken bringen.“
Streifzug

„Wenn ich der Kanzlerinnen Wort lese, lese ich Wachstum. Höre ich ihre Wahlpropaganda, dann höre ich Daxtum.“
luggi

„So ganz ohne Sozialdemokraten fehlt auch was."
hadie

„Ein halbes Volk wurde auf Sozialhilfe gesetzt, lebenslang.“
jfenn

„Sind Elektroautos eine weitere Umverteilungsaktion von unten nach oben?“
merdeister

„Mit der allgemeinen Verluderung der Sprache, geht eine Verluderung des Denkens einher.“
I.D.A. Liszt

„Was bewegt einen Politiker dazu sein Wort zu brechen?“
hofnarrflorian

„Entweder du bist mit dem System oder du bist gegen das System. Bei letzterem bist du politisch gleich weg vom Fenster.“
MH120480

„Stimmung im Lande: Das Glas ist halbvoll. Machen wir’s leer.“
Achim

„Vielleicht ist bis zur nächsten Wahl aus dem hässlichen Entlein Linkspartei ein Schwan geworden.“
Tom Ackermann

„Zivilcourage hat mit militärischen Eingriffen überhaupt nichts zu tun.“
Magda

„Wenn ich in den Schreibwarenladen gehe, sage ich zur Verkäuferin immer: „Papier bitte, das extra-geduldige.“
Sebastian Dalkowski

„Rechte Pazifisten dürfte es in etwa so selten geben, wie den "Tre Skilling Banco" in Fehlfarbe gelb, die teuerste Briefmarke der Welt.“
Columbus

17:45 21.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Community-Redaktion

Neues aus dem Serverraum // Hier schreibt die Community-Redaktion oder die Moderation
Community-Redaktion

Kommentare 9