Community-Redaktion
04.04.2017 | 16:57 16

Fragen und Antworten

Hilfe Nicht alles auf einer Webseite ist selbstklärend, manchmal tauchen Fragen auf. Dieser Beitrag soll dazu dienen, sie zu beantworten

Ein Blog-Beitrag von Freitag-Community-Mitglied Community-Redaktion

Fragen und Antworten

Die Antwort ist irgendwo da draußen

Foto: Maike Hank

Liebe Community,

die erste Anlaufstelle bei Fragen sind die FAQ. Dort findet ihr erste Hilfe zu grundlegenden Fragestellungen, die bei der Nutzung von freitag.de aufkommen könnten. Auch ein Blick auf die Netiquette kann nie schaden. Informationen zum Fortschritt der Seitenentwicklung streuen wir in gesonderten Beiträgen regelmäßig ein.

Falls Ihr darüber hinaus noch Fragen habt, bemühen wir uns, diese hier in den Kommentaren zu beantworten.

Bei sehr speziellen Sachverhalten könnt Ihr uns auch eine E-Mail an community-support [at] freitag [punkt] de schreiben.

Viele Grüße
Jule und Jan

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare (16)

Avatar
Ehemaliger Nutzer 05.04.2017 | 00:10

didaktisch funzt das schon: obwohl unklar bleiben wird, ob redaktionsstatuten verletzt werden von Kommentatoren oder aber via Likes/Unlikes die dfc ggf instrumentalisiert werden soll.

Insgesamt haben wir es mit lernenden Redaktionen, Lesern und Kommentatoren zu tun: falls nicht, mit Algorithmen und Bots.

Man lernt: nicht gegen sondern mit - mitunter könnten unterschiedliche differenzierungsmuster dort zu auch ungewollten Überschneidungen führen - die durchaus als kontraproduktiv begriffen werden könnten.

ich zb soll über einen facebookaccount verfügen, über den ich garnicht verfügen kann weil ich ihn nicht eingerichtet habe, geschweige denn darauf einwirkung habe.

diesen facebookaccount empfinde ich als kompromittierend.

in dieses netz empfinde ich mich geworfen ohne Alberich sein zu wollen noch zu können: höchst lästig.

Gleichwohl möchte ich mich davon nicht behindern lassen an der Meinungsbildung mitzuwirken.

Verständnis ist eines: wenn aber gegen Gastrecht von Redaktionsstatuten verstoßen wird kann es keine zwei Meinungen geben: der Text gehört gelöscht samt seinem Urheber/seinerUrheberin oder aber entsprechend kenntlich gemacht.

gelse 05.04.2017 | 15:55

Sicher nicht verwechselt, denn bei rechtsklick erscheint ja erst mal mal die Option "in neuem Fenster öffnen", mit der man dann zum kleinen Fenster käme, wenn man es unbedingt haben wollen würde.
Ich kann aber, wenn das Kleine sofort erscheint, ohne Texteingabe auf "Kommentar beantworten" gehen, nach der Fehlermeldung "kein Text" abbrechen und dann noch mal auf den "beantworten"-Button treten. Dann klappt es wie früher, ist halt nur ein bisserl umständlich.

dos 05.04.2017 | 18:09

Is' ja sagenhaft!

Bowser? (vers.)

Könnte es sein, daß "bloß" die Formatierung des ( womöglich eigentlich richtigen) Eingabebereiches mit "Kommentar",
Symbolleiste, Textbox, Scrollbar, Pfadleiste und "Kommentar beantworten" -Button beim 1. Mal, z. B. aus timeout Gründen, nicht durchdringt?

Dagegen spricht, daß Du den Abbrechen-Button siehst, den gibt's/sieht man?/ beim jetzigen normalen Reply-to-Reply nämlich nicht.

Erscheint das Ungewünschte als ganzer Tab, oder wird Dir das alles unterhalb des betreffenden Kommentars je ein-/ausgeblendet?

Die "signatur" des "falschen" - als HTML-Senke/-Sink aber äußerst wertvollen - Bereiches (siehe heinz' Hinweis) sieht so aus:
<textarea id="reply-comment-text-" name="form.widgets.text" class="textarea-widget required text-field autoresize"></textarea>

Zu sehen mit Rechtsclick im Eingabebereich auf der allerersten Schreibcursor-Position, dann ganz unten "Element inspizieren" klicken, - nach unter U. einiger Zeit ist diese html-source im neu aufgegangenen Fenster markiert, wenn es sich um's Falsche handelt. Evtl. löst ein Inspector nicht unterhalb eines <iframe>-tags auf, so daß, falls das falsche eingeblendet wird und nicht als tab-füllend erscheint, man auf einem iframe-tag steht.

Einfach mal kopieren und posten, was Du bei Elementinspektion siehst.