Sabotage – Buchpremiere

Kartenverlosung Wir verlosen 3x2 Tickets für die Buchpremiere von Jakob Augsteins neuem Buch "Sabotage – Warum wir uns zwischen Demokratie und Kapitalismus entscheiden müssen" am Sonntag

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community.
Ihre Freitag-Redaktion

Sabotage – Buchpremiere

Liebe Community, liebe Leser, liebe Besucher,

wir verlosen 3 x 2 Tickets für die Buchpremiere von Jakob Augsteins neuem Buch "Sabotage – Warum wir uns zwischen Demokratie und Kapitalismus entscheiden müssen" am 08.09.2013 um 12 Uhr in der Volksbühne in Berlin.

Falls ihr gewinnen wollt, sendet uns eine Mail mit dem Betreff "Sabotage" an community-support@freitag.de und nennt uns in dieser Mail ebenfalls den Namen eurer Begleitung. Bitte gebt auch eine Mobilfunknummer an, damit wir euch benachrichtigen können, wenn ihr gewonnen habt. Selbstverständlich verwenden wir diese Daten ausschließlich für die Benachrichtigung der Gewinner. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Unten stehend noch mal die Eckdaten zur Veranstaltung. Viel Glück! Jule und Jan

Veranstaltungsinfos

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

So 08.09.2013, 12:00 Uhr, Großes Haus

Im Wahljahr legt Jakob Augstein ein Buch über die Frage vor, was uns wichtiger ist: Demokratie oder Kapitalismus.

Die vernachlässigte Republik ist in Gefahr. Jakob Augstein sieht unser politisches System in einer Krise, die ihn an den Zerfall der Weimarer Republik erinnert. In der Finanzkrise haben wir den moralischen Meltdown des Systems erlebt. Aber anders als nach Fukushima ist ein Ausstieg nicht vorgesehen. Man wüsste gar nicht wohin. Darum ist es an der Zeit, wieder für bestimmte Ideen zu kämpfen. Gerechtigkeit, Gesetz, Gleichheit, Demokratie, Freiheit: Ein trübsinniger Kapitalismus hat uns diese Begriffe geraubt. Jetzt gilt es, sie zurückzuerobern. Wir haben unsere Verantwortung delegiert – und dann ist sie im Dickicht furchtsamer Politiker, gieriger Banker und verständnisvoller Journalisten einfach verschwunden. Darum ist es zu wenig, bei der Wahl die Stimme abzugeben und danach zu schweigen.

Vor Ort sprechen:


Jakob Augstein, Jahrgang 1967, Journalist und Verleger, studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Politikwissenschaft in Berlin und Paris. Nach Stationen bei der Süddeutschen Zeitung und der Zeit ist er seit 2008 Verleger der Wochenzeitung Der Freitag. Im Carl Hanser Verlag erschien zuletzt: Die Tage des Gärtners. Vom Glück, im Freien zu sein (2012).

Daniel Cohn-Bendit, Jahrgang 1945, Politiker und Publizist, ist Mitglied der Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz im Europäischen Parlament. Im Mai 1968 wurde er der prominenteste Sprecher der Studenten während der Unruhen in Paris.

Nikolaus Blome, Jahrgang 1963, Journalist, leitet nach Stationen u.a. beim Tagesspiegel und der Welt seit 2006 das Hauptstadtbüro der Bild-Zeitung und ist seit 2011 auch dortiger stellvertretender Chefredakteur.

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Community-Redaktion

Neues aus dem Serverraum // Hier schreibt die Community-Redaktion oder die Moderation

Community-Redaktion