conrad lluis

Forscht zur Bewegung der indignados (Empörte) und ihren Auswirkungen auf Spaniens Politik und Gesellschaft, lebt in Barcelona, liebt den Bergport.
conrad lluis
Ein imaginärer Planet

Ein imaginärer Planet

Barcelona Die katalanische Hauptstadt macht viel Geld locker, um Flüchtlingen zu helfen. Die Bevölkerung steht dahinter

Katapult zur Macht

Spanien Die Sozialisten von Pedro Sánchez entscheiden sich im richtigen Moment für die richtige Taktik und übernehmen die Regierungsverantwortung

Spiel mir das Lied von der Revolte

Spiel mir das Lied von der Revolte

Mehr Süden wagen Linke Senioren mit Flöte: über den Rentner-Aktivismus der „iaioflautas“ in Spanien

Ungeduld und Erwartung

Katalonien Die Unabhängigkeitsbewegung ist nach den Repressionsmaßnahmen aus Madrid zunächst leise geworden. Der Widerstandsgeist aber wird immer stärker

2008: Jähe Wende

2008: Jähe Wende

Zeitgeschichte Die Wiederwahl von José Luis Zapatero zum Premier Spaniens lässt die Sozialisten jubeln. Dann aber platzt die Immobilienblase. Regieren heißt nun, die Krise zu verwalten

Asyl statt Auslieferung

Asyl statt Auslieferung

Katalonien Durch die Verhaftung von Carles Puigdemont wird Deutschland zum Teil der Staatskrise in Spanien und kann sich nicht länger heraushalten

Tobende Polarisierung

Katalonien Bei der Regionalwahl hat sich vor allem eines durchgesetzt – die Idee des Nationalismus

Verkämpft und verkrampft

Verkämpft und verkrampft

Spanien Die katalanischen Separatisten kommen einer neuen Regionalregierung näher, aber nicht wirklich voran

Podemos von rechts

Spanien Der Katalonien-Konflikt hat eine konservative Wende begünstigt, die von der Partei Ciudadanos angeführt wird

Es war nur ein Moment

Spanien Die katalanische Republik kommt zunächst über ihren ersten Tag nicht hinaus