Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner
RE: Die Grenzen der Völkischen | 03.12.2020 | 14:02

„Kampflos werden sie das Feld aber nicht räumen.“ Genau so ist es. Höcke freut sich wahrscheinlich trotzdem, denn andere haben für ihn die „verbale Drecksarbeit“ in Kalkar erledigt. „Kalkar zeigte die Grenzen der Völkischen auf.“ Alles nur zum Schein, so könnte und wird es wahrscheinlich auch sein. Ich persönlich fände es erträglicher, wenn der Verfassungsschutz nicht nur eine Teilbeobachtung innerhalb der „Partei“ durchführen würde. Der Tabubruch neulich im Reichstag zeigte deutlich, wie Mitglieder der AfD eigentlich ticken: sie bedrohen, bedrängen, schüchtern ein. Daran wird sich nichts ändern. Höcke hat Visionen. Er will in eine höhere Position und hat erschreckend viele Handlanger, die ihn seinem Traum näher bringen wollen. Unter den Querdenkern sind Höckefans. Sein ganz großer Traum ist Kanzler zu werden. Deshalb droht er ab und zu Journalisten, wenn sie ihn interviewen und kritisch bei ihm nachfragen. Mit Kritik kann er nicht umgehn. Deshalb will er die Demokratie abschaffen.

RE: Meuthen | 30.11.2020 | 20:33

Erwähneswert ist, dass ich den Text zuvor schon woanders veröffentlicht habe und da steht es wie oben in der ersten Zeile Ihres Kommentars geschrieben. Vielen Dank für den Hinweis. Es gibt so viele "Pofressoren" auf dieser Welt, die wie auch immer zu diesem Titel kamen, da kommt es auf einen mehr oder weniger nicht an, also kleinen Tippfehler.

RE: 29. August 2020 - Hauptstadt Berlin | 30.08.2020 | 09:50

Sorry, gab gestern Abend einen kleines technisches Problem. Ich hatte auf das Symbol Beantworten getippt, aber der Kommentar wurde nicht gesendet, warum auch immer.Bei den Querdenker-Schwabe gibts Saubäre. Viele von ihnen reden oftmals so quer, ohne nachzudenken, ganz nach dem schwäbischen Sprichwort: Äbbas Domms isch schnell rausgeschwätzd!

RE: 29. August 2020 - Hauptstadt Berlin | 29.08.2020 | 23:12

Einige Schwaben denken, wenn sie querdenken, muss man keine Hygienemaßnahmen einhalten und die Kehrwoche fällt dann wegen Quarantäne aus...

RE: 29. August 2020 - Hauptstadt Berlin | 29.08.2020 | 22:55

Mädle, die Schwabe, so z. B. einige Stuttgarter

RE: 29. August 2020 - Hauptstadt Berlin | 29.08.2020 | 22:31

Blinde sehen manchmal Dinge, die Sehende ausblenden, um besser Birnen mit Äpfeln zu vergleichen oder so ähnlich...

RE: 29. August 2020 - Hauptstadt Berlin | 29.08.2020 | 22:20

Mädle, manche Schwabe, z.B. Stuttgarter drehen am Querdenker-Rädle...

RE: Rausch des Notstands | 10.04.2020 | 15:38

Solange es Politiker in Machtpositionen gibt, denen der Klimawandel total egal ist, so wie zB. Bolsonaro, wird nichts passieren.

Eine Rolle spiele ich in der Weltpolitik wahrlich nicht, aber es ist wichtig, dass man nicht schweigt und brav zur alten Normalität übergeht, wenn man Kenntnisse hat, wo es dringend Änderungen geben müsste, damit es in Zukunft nicht extrem fiesere Pandemien gibt, abgesehen von den zunehmenden Naturkatastrophen durch den Klimawandel. Wenn man wirklich etwas verändern will, muss man mehr Bildung vermitteln. Umso mehr Wissen gestreut wird, umso größere Chancen, das sich vielleicht etwas ändert. Dank Menschen, die wie Trump agieren und jetzt in Machtpositionen sind, wird es in Zukunft auf der Welt düstere Zeiten geben.

RE: Rausch des Notstands | 10.04.2020 | 12:33

"Corona Diese Krankheit ist ernst. Aber wir haben sie zu einer Katastrophe gemacht.“

Diese Krankheit ist ernst und sie sollte endlich so sehr ernst genommen werden, so dass nicht immer nur geredet, sondern auch weltweit mit gesundem Menschenverstand gehandelt wird. Pandemien werden zunehmen, das ist Fakt und kein Hirngespinst.

Es nutzt nichts, dass nur darüber debattiert wird. Wenn wir nicht endlich an den wichtigen Stellen gegensteuern, rotten wir uns selbst aus.

Es leben ca. 8 Milliarden Menschen auf der Welt. Natürlich gibt es Leute, die sofort dafür sind, wenn Menschen an Seuchen sterben.

Die Globalisierung, so großartig sie ist, führt auch zum Verteilen von Pandemien.

Zoonosen sind menschengemacht. Krankheiten, die von Tieren auf den Menschen überspringen, haben nicht die Tiere zu verantworten, sondern alle Menschen, die es zulassen, dass Regenwälder abgeholzt werden oder Personen in unberührte Natur vordringen, um dort zu wildern, aber auch die industrielle Massentierhaltung zu fördern. Solange Wet market nicht überall verboten werden und diese nassen Märkte weiterhin toleriert werden, wird die Zunahme von Pandemien nicht verhindert werden können. Wer nicht weiß, was ein nasser Markt ist, muss aufgeklärt werden. Wenn wir nicht endlich kapieren, dass Umweltschutz auch Seuchenschutz bedeutet, dann stirbt der ein oder andere Mensch von uns nicht nur hier in Deutschland auch ohne eine Vorerkrankung an Pandemien.

Denn eins ist sicher, wenn wir nicht Umweltschutz betreiben, werden Zoonosen wie SARS, Zika oder Ebola auch weiterhin zu nehmen und Millionen von Menschenleben fordern.

Gut, dass wir die Corona Pandemie zu einer Katastrophe gemacht haben, dann wachen eventuell Träumer auf, die noch immer meinen, dass es so weitergehen kann, wie vorher.

RE: Heute hau'n wir auf die Pauke ... | 03.04.2020 | 13:55

Stimmt. Ich kenne eine Person, die mir vor ca. 10 Jahren erzählte, dass diese sich in im Hotel den Allerwertesten dezent verbrannt hätte, da die Temperatur des Föns zu heiß eingestellt gewesen sei und er keine Ahnung hatte, was er da zuvor tat, als er die Funktionen betätigte. :-)