Aus der Reihe: Jenseits von Gut und Böse

CoLyrik Asche zu Asche und Dreck zu Dreck...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://i58.tinypic.com/icu1vr.jpg

Gedanken eines Bestatters

Irren ist menschlich.

Eigentlich ist alles irgendwie

kalkulierbar,

organisierbar,

regulierbar,

dosierbar,

kultivierbar,

integrierbar,

realisierbar,

wenn jemand

pulverisiert

in der falschen Urne

liegt und die

geistige Zerstreuung

sich an den anderen schmiegt.

Ganz ehrlich:

Mit Bestatter-Blick

ist alles irgendwie

inhaltlich völlig unbedenklich,

wenn zwei alte Nazis …

… zu Restmüll werden.

© Corina Wagner, August 2015

Bildquelle: ©Tobias Meinhold

Anmerkung: Das Freistil-Gedicht wurde am 21. August 2015 während der Veranstaltung " Triangelorchester - Die Legende ist zurück ! ( 5 Triangeln + 1 stummes Metronom = Unendlicher Ruhm) " veröffentlicht.

11:56 25.08.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 12