Dezember-Gedanken

CoLyrik Dezember-Gedanken? Prosa macht's möglich.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Dezember-Gedanken

Gedanken,

Gedanken, Gedanken

kommen ins Schwanken.

Kommerz,

Kommerz, Kommerz,

trifft auf manch‘ gestresstes Herz.

Das ist kein Scherz.

Weihnachten,

Weihnachten, Weihnachten

ist das Fest der Liebe.

(Ursprünglich)

Gedanken,

Gedanken, Gedanken

kommen ins Schwanken.

Liebe,

Liebe, Liebe

wird großgeschrieben.

LIEBE

LIEBE, LIEBE,

steht im Mittelpunkt,

so könnte man denken.

Denken,

Denken, Denken

kann man beeinflussen,

lenken, aber auch verschenken.

Zuneigung,

Zuneigung, Zuneigung

wird mit teuren Geschenken übertrieben.

Das hat der Weihnachtsmann beschrieben.

(Quellenangabe: unbekannt)

Man könnte auch billiger lieben.

Gedanken,

Gedanken, Gedanken

kommen ins Schwanken.

Denken,

Denken, Denken

kann man üben,

lenken und verschenken.

Weihnachten,

Weihnachten, Weihnachten

steht vor der Tür.

Bald läuten die Glocken.

Pakete,

Pakete, Pakete

können auch schocken,

so dass der ein oder andere Mensch

gerne ein Tier wäre.

Ein Tier, das artgerecht lebt.

Gedanken

Gedanken, Gedanken

kommen ins Schwanken…

© Corina Wagner, Dezember 2014

16:58 14.12.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 12