Friede, Freude, Eierkuchen und ?

CoLyrik-Seitenhiebe Friede, Freude, Eierkuchen und Schnittlauchsalat ... _ Osterbotschaft 2019
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Friede, Freude, Eierkuchen und Schnittlauchsalat

So jetzt haben wir den Salat, den Schnittlauchsalat für den depressiven Osterhasen fast fertig. Ostern steht vor der Tür. Lämmer träumen von saftigen, grünen Wiesen und einige Menschen von deren zarten Karrees, lecker zubereitet mit Rotweinjus, grünen Böhnchen im Speckmantel und Kartoffelrösti. Vegetarier träumen natürlich ein bisschen anders, vielleicht von Pellkartoffeln auf Bärlauchquark mit Leinöl und frischem Löwenzahnsalat samt Vinaigrette und Chiasprossen im Kressebouquet als Topping.

Wie denn, wo denn, was denn? Schon wieder Ostern? Ach Du dickes Ei. Der Osterhase hat keinen Holzbock mehr, also eigentlich schon, aber diese Tatsache verwirrt jetzt nur. „Wer suchet, der findet“, sagt doch der Volksmund. Bunte Eier legt man gerne netten Menschen ins Nest, die sieht man gleich, quasi die Eier von glücklichen Hühnern natürlich. Mit Farbe kann man allerdings viel vertuschen. Blau liegt momentan mal mehr oder weniger im Trend, ist vom jeweiligen Bundesland abhängig. Darf man noch blau gefärbte Eier verschenken? Ja. Ohne Hintergedanken? Ja. Man isst ja auch das ganze Jahr hindurch braune Eier. Nicht jeder der braune Eier isst, grölt rechte Parolen und schaut nie über den Eierbecherrand. Die blaue Farbe steht ja nicht unbedingt nur für einen Häufchen Elend als Alternative für Halbwahrheiten in Deutschland. Man kennt ja seine Pappenheimer und all die anderen in seinem persönlichen Umfeld.

Wie macht der deutsche Hahn? Kikeriki. Und der mit Migrationshintergrund? Hm, genau: Kikeriki. Und der depressive Osterhase, wie macht er? Der stöhnt, schlägt wie gelähmt seine Haken ziemlich ungelenk. Den Klimawandel sehen viele Menschen nicht und dies unabhängig davon, ob sie Christen sind und sich zu Ostern bunte Eier schenken. Der Osterhase hat schon längst festgestellt, dass der Klimawandel keine Eintagsfliege ist, die man mal so eben still und heimlich hinunterschluckt. Er hoppelt mit offenen Augen durch die heimische Botanik und niest jedes Jahr früher. Auch der Osterhase reagiert allergisch auf dies und das, auch auf diverse Politiker mit Niesanfällen. Im Laufe von fünfzig Jahren wanderte der phänologische Frühlingsbeginn um 23 Tage nach vorne. Die Haselnuss blüht immer früher. Sie gilt als Zeichen des Frühlingsbeginns. Ich hab‘ den Osterhasen schon gehört, wenn er lethargisch im Vorgarten des Nachbarn liegt und melancholisch niest. Du auch?

Osterbotschaft 2019, © CoLyrik

12:37 16.04.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 16