Hetzschrift

CoLyrik Lesen auf eigene Gefahr!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Aus der Reihe: Total BÖSE

Hetzschrift

Outing: Ich bin alles, außer ehrlich und ?

Provozieren, polarisieren, aber auch polemisch zu agieren, ist genau mein Ding.

Ich gehöre zu den bekennenden Schmalspurfanatikern, den tiefgründigen Hetzern unter den Mitmenschen. Ich oute mich heute, weil es an der Zeit ist ...
... auf mein wahres Ich aufmerksam zu machen. Mein Herz schlägt für jene, die mit allen Mitteln der Kunst das Unrechtgedöns in der Tiefe des Universums, dem ganz Bösen ausgraben, um dann endgültig Herrscher über das Dingsbums zu werden. Diese Geschichte, die Sache wurde mir von meiner Seelenverwandtschaft aufgetischt. Ob am Runden oder Eckigen wird später nicht relevant sein, wenn die Grenzen nicht überschritten werden. Sie können mir geistig nicht folgen, stört mich nicht. Ich kann mir manchmal auch nicht geistig folgen und das macht mir überhaupt keine Angst. Nur die anderen fühlen sich betroffen und glauben den anderen Hetzern. Es gibt viele Hetzer und Hetzerinnen. Deshalb gibt es auch den intern gegründeten globalen Bund der Hetzer und Hetzerinnen. Da kann man sich dann über eine Plattform austauschen und gegenseitig hetzen. Stimmt’s? Sie hatten eine Vorahnung!

Wie auch immer…

…(l)egal welche bösen Mächte auf mich Einfluss nahmen, meine narzisstische Ader genießt diese Art des Daseins. Ich kann mit einem Wimperschlag Schmeißfliegen auf einem Misthaufen töten, ohne böse zu gucken. Jahrelanges Training in der Kammer des Schreckens ermöglichen mir solche Fähigkeiten. Ich bin ein ausgebildeter Profi-Abmurkser, so eine Tötungsmaschine im Anzug. Über die Macht der anderen kann ich inzwischen nur zynisch lachen, da ich ja das Böse in mir in und auswendig kenne. Das Wesentliche, der Kern in meiner Streitsucht, wenn ich freundlich aggressiv hetze, wurde mir nicht in die Wiege gelegt, was viele vermuten. Sondern tatsächlich feindselig durch falsche Ideologien eingetrichtert. Ansonsten würde ich bestimmt von einem Massenmörder abstammen. Ähm…

Obwohl meine Seelenverwandten woanders leben und nicht einmal die gleiche Sprache sprechen, verfolgen wir ein Ziel. Wir lieben Mord. Nicht selten Völkermord. Ich liebe nun mal nur Zeug, das total böse ist. Das ganze Terror-Spielzeug ist meins. Völlig unsachlich bringe ich meine Ablehnung an alle, die es nicht hören, sehen und wahrhaben wollen. Ich zerstöre gerne Menschenleben. Ich bin ein gehässiger Terrorist in der Hülle eines friedfertig aussehenden Menschen, das finde ich brutal gut. Man erkennt meine Identität nicht auf den ersten Blick. Gehässig schön, wenn ich an meine Aktivitäten denke. Ich schaue gerne in den Spiegel und erkenne mein wahres Ich. Schaurig schön.

Ich liebe meine Feinde wie mich selbst, wenn ich ihnen den Tod wünsche. Eine echte Herausforderung für einen Typen wie mich. Haha! Humor habe ich auch.

Mordsgrüße

Ein sympatischer Hetzer

© Corina Wagner, August 2014

20:32 09.08.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 14