Neuer Kammerchor Heidenheim

Wagners Randnotiz Benefizkonzert für Namibia Support Ulm e.V.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

„Stimmen, die verzaubern!“ – mit diesem Slogan kann man gut werben, denken viele.

Mogelpackung für einen Schulchor oder musikalischer Ohrenschmaus? Diese Frage kann gestellt werden, wenn man die Sängerinnen und Sänger des Neuen Kammerchors vom Heidenheimer Schiller-Gymnasium noch nie gehört hat. Am Freitagabend, den 08.07.2016, fand in der Kirche St. Georg in Ulm ein Benefizkonzert für Namibia Support Ulm e. V. statt.

Heute kann ich absolut positiv über meine musikalischen Eindrücke berichten, dass es in der Provinz einen Schatz gibt, den man wahrlich nicht vermutet. An jedem Gymnasium gibt es einen Schulchor, auch motivierte SchülerInnen. Manchmal hapert es mehr oder weniger am Talent der SchülerInnen oder am pädagogischen Stil, dem Vermitteln von Chorliteratur. Manchmal auch nur an der Stimmbildung. Letzteres gelingt bravourös am Heidenheimer Schiller-Gymnasium. Davon konnte ich mich überzeugen. Ca. 60 junge Menschen im Alter von 13- 20 Jahren sangen in der Kirche St. Georg geradezu himmlisch. Sie eroberten mit ihrem Chorleiter Thomas Kammel, Musikpädagoge am Schiller-Gymnasium, die Herzen der ZuhörerInnen. Kammel ist in Ulm kein Unbekannter. Seit 2014 ist er künstlerischer Leiter des Oratorienchors Ulm. Jeden Samstagvormittag kommen die SchülerInnen 3-4 Stunden lang freiwillig zur Probe. Irgendetwas Magisches muss Kammel haben, vermutlich seine Art wie er mit den jungen Menschen umgeht und mit ihnen musiziert, da dieser Schulchor, den er übrigens gründete, ca. 40 Auftritte im Jahr absolviert. Dazu gehören auch Wettbewerbe, die sie meist mit Goldmedaillen gewinnen. Seit der Saison 2014/2015 sind sie Patenchor des SWR Vokalensembles Stuttgart. Zusätzlich kommt dies alles noch zum ganz normalen Schulalltag hinzu, auch Reisen ins Ausland. Der Chor war erst kürzlich in Brasilien. Klangbeispiel: https://www.youtube.com/watch?v=VtHQ4hn84YQ

Das Repertoire ist sehr anspruchsvoll. Motetten von Reger, aber auch Renaissance-Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert beherrschen sie vorzüglich, so z.B. auch Werke des jungen Norwegers Ola Gjeilo.

Ein brillanter Klangteppich von geschulten jungen Stimmen, die auf höchstem Niveau Chorgesang boten, durchströmte Seele und Geist, so würde ich antworten, hätte man mich interviewt. Wow. Ich bekam mehrmals Gänsehaut während des Benefizkonzerts.

Super schön gelang ihnen auch das Werk Stars von Erics Esenvals. Dafür kamen mit Wasser gefüllte Gläser zum Einsatz. Klangbeispiel: https://www.youtube.com/watch?v=wyQQSNRmTws

Bravo! Ein eindeutiges Bravo kam mir gegen Ende des Benefizkonzerts für Namibia Support e.V. in der St. Georg Kirche über die Lippen.

© Corina Wagner, 9. Juli 2016

Infos

Neuer Kammerchor Heidenheim

http://www.neuerkammerchor.com/


Support Ulm e.V.

Support Ulm e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Medizin in der 3. Welt zu unterstützen. Der Verein wurde vor 11 Jahren auf Initiative von Prof. Dr. Heinz Maier und von Ulmer Bürgern gegründet. https://www.support-ulm.de/

22:36 09.07.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 7