Tag der Ruhe

CoLyrik- Mara Branda Der britische National Quiet Day
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Tag der Stille

Oh my God! Heute, am 14. September, wird im Vereinigten Königreich der National Quiet Day gefeiert. Nur jene feiern ihn wahrscheinlich genüsslich, völlig tiefentspannt still, die den Kalender für kuriose Feiertage kennen.

Der Aktionstag passt dieses Jahr besonders zum britischen Humor, fällt er doch ausgerechnet in die von Boris Johnson angeordnete Parlamentspause. Die britischen Abgeordneten, die nun quasi von Johnson in die Zwangspause geschickt wurden, können den heutigen Tag nutzen und in Ruhe darüber nachdenken, wie sie eine Zwangsjacke (straightjacket) bis spätestens 31. Oktober in „British Karo“ still und heimlich für den Premierminister anfertigen lassen, bevor er an diesem Tag auf die fatale Idee kommt und den Brexit ohne Vertrag vollzieht. Die Zwangsjacken-Aktion würde nicht nur in die britische Geschichte eingehen, sondern das Land vor dem Zerfall retten. Das wäre very nice.

„Don't part with your illusions. When they are gone, you may still exist, but you have ceased to live.“ Zitat: Mark Twain

(„Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.“)

Kurzbiografie

Mara Branda (Jahrgang 1965) arbeitete bis 2005 als Journalistin für die Zeitschrift Schonfrist. Danach agierte sie beim Politikjournal Kaltgestellt als Chefredakteurin. Seit 2017 ist sie bei der Verlagsgruppe Rübe und Birne als Geschäftsführerin tätig.

© CoLyrik, 14.September 2019

18:33 14.09.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner