Weihnachten

CoLyrik Ein Weihnachtsgruß...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://i42.tinypic.com/2z5w212.jpg

Das Motiv stammt aus einer Postkartensammlung. Ein Erbstück, das viel Zeitgeschichte beinhaltet. Die Postkarte wurde 1906 zu Weihnachten verschickt.

Am 24. Dezember 1906 wurde nicht nur Heilig Abend gefeiert, sondern die erste Rundfunksendung ausgestrahlt. An diesem Abend hörten einstvor der Küste Neufundlands einige Tüftler und Funker auf Schiffen vor der Küste Neufundlands anstatt Morsezeichen urplötzlich die beinahe geisterhafte Stimme eines Mannes auf ihren Kopfhörern. Jener Unbekannte meldete sich mit dem Funkruf „CQ“. Er kündigte eine Schallplatte an und verlas nach dem Erklingen von Georg Friedrich Händels „Largo“ die Weihnachtsgeschichte. Danach folgten noch ein Geigensolo und Grüße zum Fest. Und dies mit der Bitte an die Zuhörer nun über den Empfang brieflich zu berichten. Danach gab sich der Unbekannte zu Erkennen. Dem damals 40-jährigen kanadischen Professor Reginald Aubry Fessenden gelang an jenem Heilig Abend das erste Mal eine drahtlose Übertragung der menschlichen Stimme. Eine Dampfmaschine lieferte die Energie für seinen Sender. Weltweit profitieren die Menschen seitdem von seiner Erfindung, so auch ich, deren Stimme inzwischen über den Äther bei Radio free FMging.

http://www.youtube.com/watch?v=Sk28mm-bOkc

http://www.youtube.com/watch?v=SRizR98-2QE

Weihnachtsgeschichte 2013

Was für eine hübsche Bescherung, so ein passendes Geschenk kurz vor dem Heiligen Abend? Manche Menschen sind zu tiefst erschüttert, andere freuen sich über das ein oder andere Paket der GroKo. Man kann es schließlich keinem Recht machen, wenn man Päckchen packt. Es gibt wahre Verpackungskünstler unter den GroKo-Mitarbeitern, die jetzt durch Verzierungen glänzen, aber für Mogelpackungen verantwortlich sind. Da könnte im Neuen Jahr so manchem im Nachhinein das eine oder andere Plätzchen schwer im Magen liegen, wenn er bemerkt, dass er den Gürtel enger schnallen muss. Diejenigen, die zu viel von Allem haben, freuen sich besonders. Da hat die GroKo traditionell mit Goldkordel verpackt. Weihnachten, das Fest der Liebe, bedeutet in diesem Jahr für die Mehrheit der kommenden Generationen zu verstehen, zu lernen wie ursprünglich einst Weihnachten gefeiert wurde: Ohne Kommerz und mit lauter alten Menschen, die : „O du fröhliche…“ohne Zahnersatz hüsteln.

© CoLyrik Corina Wagner, Dezember 2013

http://www.youtube.com/watch?v=c11m3M9F5kE

Vielen Dank an alle CoLyrik-LeserInnen, die mir im Jahre 2013 Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Fröhliche Weihnachten

und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2014

wünscht Corina Wagner

PS. Für ganz Mutige ein Experiment:
https://soundcloud.com/corina-wagner/heidschi-bumbeidschi


'GroKo' (Große Koalition) ist das Wort des Jahres 2013

http://de.wikipedia.org/wiki/Reginald_Fessenden

15:04 22.12.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 8