Javad Dabiran

NWRI-Deutschlandsprecher - Iran- und Nahost-Experte.
Schreiber 0 Leser 7
Javad Dabiran

B | Berlin: Solidarität mit Protesten im Iran

Widerstand - Demonstration zum 30. Jahrestag des Massakers an 30.000 politischen Gefangenen im Iran

B | Iran: Vereitelter Terroranschlag in Europa

Pressekonferenz: Das iranische Regime plane, die deutschen Behörden an der Auslieferung Assadis nach Belgien zu hindern.

B | HRW: Iran sollte Umweltschützer freilassen

Keine Beweise geliefert – „Sie haben nur die schweren Umweltprobleme angesprochen!“

B | Regimewechsel im Iran wird positiv wirken

Im Sinne des Friedens – Ein Wandel zur Demokratie im Iran wird bedeutende Auswirkungen auf die Situation im Vorderen Orient haben und Frieden und Sicherheit dort stärken.

B | Neue Protestwelle im Iran

Regime-Change gewünscht - Bürgerproteste gehen im Iran weiter, breiten sich aus. Sie scheinen unaufhaltsam zu sein. Das Problem sitzt tief.

B | Iran bemüht, die Opposition mundtot zu machen

Unterdrückung im Ausland – Mullahs Außenamtssprecher: „Die Regierung Rouhani hat mit französischen Politikern über ein Verbot der Versammlung gesprochen.“

B | Iran: Nasrin Sotoudeh erneut verhaftet

Unterdrückung - Im Iran riskieren viele Menschen, die für die vom Regime systematisch verletzten Menschenrechte eintreten, Verhaftung, Folter und Gefängnis, selbst Hinrichtung.

B | Schulterschluss mit den Bürgern im Iran

LKW-Fahrer streiken – Das Regime hat offensichtlich den Druck gespürt. Es ist daher wichtig, dass die Regierungen in aller Welt sich an der Seite der iranischen Bürgerproteste stellen.

B | Europa muss die Realitäten im Iran sehen

Warum tatenlos zuschauen? Die Karte Hassan Rouhani ist längst verbrannt. Auf ihn zu setzen, ist so, als würde man bei einem Pferderennen auf ein totes Pferd setzen.

B | Lastwagenfahrer streiken landesweit im Iran

Versorgung lahmgelegt - Der landesweite Streik hat sich in vier Tagen auf mindestens 177 Städte in 29 Provinzen ausgedehnt.