DanielM

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der errechnete Untergang | 28.03.2014 | 12:58

"Die Verbreitung der Studie [belegt] ihren Wahrheitscharakter?" Meines Wissens (und das wird in dem zitierten Freitags-Blog auch erwähnt) kam die ursprüngliche Vorabmeldung von einem Blogger des Guardian, nicht gerade bekannt als neocon-Stammblatt.

Die falsche Zuschreibung zur NASA diente denn auch zur Verbreitung des neuen Artikels, dessen Methoden unterkomplex und durchaus kritikwürdig sind. Ohne den Stempel "NASA-approved" kräht kein Zeitungs-Hahn nach dieser Ente.

Die historisch und kulturell grob vereinfachenden Thesen der Autoren einfach auf kulturelle Texte oder deren Interpretation zu übertragen, hilft auch niemandem weiter und befördert nur eine ungute Verquickung von Unbehagen in der Postmoderne und vormodernen Weltuntergangsszenarien.

RE: Dagegen ist Murdoch ein Sozialist | 30.09.2011 | 12:27

Ich kann Nelly und Melf nur zustimmen: es ist wichtig, öffentlich darauf hinzuweisen, wie Wissenschaftsverlage sich bis zu dreimal aus der öffentlichen Hand bedienen: bei den "Article Processing Charges" (APC) zahlt der Autor bzw. seine Institution, das Peer Review wird durch öffentlich (und eben von den Verlagen un-)bezahlte Experten übernommen (die wiederum symbolisches Kapital daraus schlagen können, dass aber eben keinen gesellschaftlichen Mehrwert schafft), um anschließend vor allem von den Universitätsbibliotheken Millionenbeträge einzufordern (die jährlichen Kostensteigerungen liegen idR über dem Inflationsausgleich).
Ich hoffe, dass Artikel wie dieser eine öffentliche Debatte anstoßen, die den Blick auf die (teure) wissenschaftliche Publikationslandschaft weisen.

Dazu auch einige Links zur (offensichtlichen) Alternative, nämlich der Veröffentlichung wissenschaftlicher Artikel als 'Open Access' - ohne Bezahlschranke:
The costs and potential benefits of alternative scholarly publishing models (informationr.net/ir/16-1/paper469.html)
Economic Analysis of Scientific Research Publishing (von 2004: www.wellcome.ac.uk/About-us/Publications/Reports/Biomedical-science/WTD003181.htm)

Eine Anmerkung zum Artikel: Ich hatte schon Ende August das englische Original gelesen und würde mir wünschen, dass das auch verlinkt wird - alleine schon wegen der dort angelegten Links (www.guardian.co.uk/commentisfree/2011/aug/29/academic-publishers-murdoch-socialist)