Lasst uns ein Zeichen für den Frieden setzen!

Aufruf: 2014 ist nicht 1914! Es reicht mit den Horror-Szenarien! Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für den Frieden setzen und Friedensbeiträge leisten!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es gibt Grund für Pessimismus, aber keinen Grund dafür, dass der Optimismus nicht stärker sein sollte:

2014 ist nicht 1914.

Die Situation ist ein andere – wir haben weit mehr als „nur“ eine Wirtschaftskrise: Wir stehen vor einer drohenden Klimakatastrophe und vor drohenden ökologischen Katastrophen als weitere Konfliktursachen, Religionskonflikte und Bruderstreite sind ein Thema und wir stehen, das zeigen die Eskalationen in London, Hamburg... vor einer sozialen und gesellschaftlichen Eiszeit. Es drohen außerdem Kriege wegen Verteilungsfragen um die knapper werdenden Ressourcen. Diese Szenarien sind zwar nicht optimistischer, sondern noch um einiges pessimistischer, aber auch realistischer.

Es geht um Optimismus:

Weil 2014 wird das Jahr des Friedens und der Völkerverständigung, der Interessenvermittlung,

2014 wird das Jahr der Versöhnung und Freundschaft!

2014 wird das Jahr der Teilhabegerechtigkeit und der gerechten Verteilung von Ressourcen.

2014 wird das Jahr des Klimaschutzes und des Naturschutzes.

2014 wird das Jahr des interreligiösen und interkulturellen Dialogs. 2014 wird das Jahr der Liebe, Brüder und Schwester versöhnen sich, das Jahr der Versöhnung.


2014 wird das Jahr der Liebe und des Friedens!

Peace and Love -- Und Ihr seid gefragt!

Bitte sendet Beiträge für den Frieden und Ideen und lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen für den Frieden!

Es geht um: um Friedensbeiträge:

  • Beiträge zur Verständigung
  • zu interreligiösem und interkulturellem Dialog,
  • Beiträge zu Klimaschutz und Naturschutz
  • zum Thema Teilhabegerechtigkeit
  • zum Thema Ernährung
  • Beiträge zum Thema Mitgestaltung und unmittelbarer Demokratie
  • Beiträge zu Freundschaft, Liebe

Wie?

Künstler/innen sind gefragt, Musiker/innen und Naturschützer/innen, Techniker/innen, Poeten/innen, Philosophen/innen und Handwerker/innen und alle sind gefragt mit Ideen!

Weil wir Menschen haben es in der Hand, tragen den Frieden in Händen!

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen für den Frieden!

Peace and Love und viele liebe Friedensgrüße!

Daniela Waldmann

Facebook:

Frieden Beitraege

03:01 02.01.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 84

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar