75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Gedenkveranstaltung - Die Staatsfeinde - Kalter Krieg und alte Nazis. Der neue Film von Daniel Burkholz wurde anläßlich des 75. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz in Essen vorgeführt.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Essener Friedensforum und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund derAntifaschistInnen führten den neuen Film von Daniel Burkholz, „Die Staatsfeinde – Kalter Krieg und alte Nazis“, am 27. Januar 2020, dem 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, vor. Die Vorführung fand in Essen statt, der Stadt, die ehemals große Teile der Waffenschmiede von Nazis und Wehrmacht beherbergte und in der einer der Hauptkriegsverbrecher aus den Kreisen der Industrieelite des Nazi-Reiches, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, seine Konzernzentrale und seine Residenz hatte. Der Veranstaltungssaal in der VHS war bis auf den letzten Platz besetzt. Nachdem Bernhard Trautvetter vom Essener Friedensforum das Gespräch zum Film mit den berühmten Worten von Pastor Martin Niemöller „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen...“ eingeleitet hatte, entspann sich unter den ZuschauerInnen eine bewegte und bewegende Diskussion. Informationen zum Film finden sich unter https://filmfreeway.com/Public_Enemies .

Eingebetteter Medieninhalt



16:42 28.01.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Daniel Burkholz

Regisseur - Produzent - Rechtsassessor.
Daniel Burkholz

Kommentare