Die Osterruhe

einmal Feiertag und wieder zurück
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nun, die Inzidenzien wachsen, um welche Blumen es sich dabei handelt, weiß niemand so genau, aber jedenfalls ist das gefährlich, also muß man etwas „verschärfen“. Herr Lauterbach möchte am liebsten Ausgangssperren ab 20 Uhr, dabei ist völlig unklar, wer eigentlich abends ausgeht und vor allem wohin, wo doch alles zu hat. Wahrscheinlich sind es die unvernünftigen Jugendlichen. Nur mal ganz ehrlich, die Partys, die die so machen, hätten wir in diesem Alter als langweilig empfunden.

Jedenfalls dachte man an eine himmlische Osterruhe und hatte dafür quasi Feiertage am Gründonnerstag und am Ostersamstag (mit etwas Lebensmittelbeschaffung) eingeplant. Die Sitzung dauerte lange, wurde abgebrochen, dann ganz spät doch ein Ergebnis - die Osterruhe. Nun hat Dr. Merkel das Ding wieder einkassiert und sich bei den Bürgern für alle Verwirrung entschuldigt, sie „nehme alle Schuld auf sich“. Grundsätzlich verdient das erstmal Respekt, einen Fehler einzu gestehen in der Politik! und das so offen zu sagen, meine Achtung! Man muß aber auch sagen, daß es mächtig Gegenwind gab, z.B. von Industrie und produzierendem Gewerbe. Denn wie soll das gehen, so kurzfristig? Ist das dann ein richtiger Feiertag, was ist mit den Lieferketten? Gilt das Fahrverbot für LKWś, muß man Sondergenehmigungen für die Belieferung beantragen? Was ist mit den Mitarbeitern?

Trotzdem, korrekt die Frau, Entscheidung kassiert, auf jeden Fall zu kurzfristig.

Man müßte auch mal darüber sprechen, was hier eigentlich steigt. Jens Spahns Kompetenz ist es jedenfalls nicht, höchstens noch das „Maskenkonto“ einiger Unionspolitiker.

Wir testen seit 2-3 Wochen deutlich mehr, neuerdings sogar an den Schulen. Wen wundert‘s, daß jetzt die Jüngeren am stärksten bei den „Positiven“ vertreten sind. Da mehr Testen in logischer Konsequenz auch zu mehr Ergebnissen führt, verschärft durch die hohe „FalschPositiv-Rate“ der positiv Getesteten, hätte man eher noch höhere Zahlen erwartet. Sonst würde das nämlich bedeuten, daß die „Fallzahlen“ gar nicht steigen und das stimmt dann wiederum mit der Belegung der Intensivbetten oder überhaupt „Corona-Betten“ überein.

Zufällig habe ich viel Kontakt mit Medizinern und fast alle denken, daß Herr Corona sich bis zum Sommer im sehr niedrigen Bereich bewegt.

Also entspannt Euch, besucht nicht die Oma, oder nur Freiluft und genießt Ostern !

Karl Lauterbach bekommt als Einziger Ausgangssperre und muß Dieter Bohlen gucken auf RTL. Das ist eigentlich schon Strafe genug.

00:40 26.03.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Daniel Jens

Daniel Jens studierte ursprünglich Kunst. Reisen und Tourneen bis nach Südamerika, Iran und Indonesien schärften den Blick auf die Welt.
Avatar

Kommentare