Dieser Weg wird kein leichter sein

Xavier Naidoo Einst sang er für die deutsche Fußball-Elf, jetzt singt er für Deutschland beim ESC. Doch Xavier Naidoo hat sich mit politischen Aussagen längst ins Abseits bewegt.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Was hat sich der NDR dabei gedacht? Xavier Naidoo soll nächstes Jahr für Deutschland beim nächsten Eurovision Song Contest antreten. Was der NDR in einer Pressemeldung als Coup verkauft, stiftet bei den Fans genauso viel Verwirrung wie der "Kümmertgate" beim letzten deutschen Vorentscheid. Die Zuschauer dürfen nur noch bei einer Live-Show im Februar einen Song wählen, mit dem er beim Eurovision Song Contest auftreten soll. In mehreren Videos auf NDR.de, die den einstigen Vorreiter deutschen Soulpops zeigen, posiert Xavier Naidoo wie ein Messias, als müsse er sich für seine Wahl rechtfertigen.

Kein Erfolg beim Vorentscheid

Drei Jahre lang hatte der NDR versucht, den Teilnehmer des Eurovision Song Contest über eine groß angelegten TV-Show mit mehreren Acts zu finden. Dreimal schnitten die mehr oder weniger gewählten Künstler beim Eurovision Song Contest im letzten Drittel ab. Daher lag es nahe, dass der NDR auf eine Direktnominierung umsteigt. Stars wie Tim Bendzko oder Helene Fischer waren im Gespräch. Doch wollten wohl ihre Manager nicht, dass sich ihre Schützlinge auf das Abenteuer Eurovision Song Contest einlassen. Blieb also nur noch ein Freiwilliger übrig, der nichts mehr zu verlieren hat und sich bereits im Sommer selbst ins Gespräch gebracht hat.

Das Bittere daran ist, dass der NDR den deutschen Vorentscheid zur Ein-Mann-Show herabstuft und einzig die Umstrittenheit ihres selbst ernannten Helden nutzt, um zu polarisieren und Aufmerksamkeit hierzulande zu erhaschen. Hier wird auf dem Rücken des Eurovision Song Contest ein perfides Spiel durchgeführt.

Natürlich ist Xavier Naidoo ein talentierter Künstler. Aber kann, nein, darf jemand Deutschland vertreten, der seine Heimat mal öffentlich als besetztes Land bezeichnete und von Reichsbürgern sprach?

Alle sprechen über Xavier Naidoo

Wer sich nicht von Xavier Naidoo abgeschreckt fühlt, darf sich bei "Unser Song für Xavier" am 18. Februar 2016 auf sechs Songs freuen, die zur Auswahl stehen werden. Eune Jury wird den Zuschauern beratend zur Seite stehen. In ihr sitzt unter anderem ESC-Gewinnerin Lena. Xavier Naidoo war 2011 selbst Juror, als Lena auf der Bühne stand und Deutschland ihren Song für Düsseldorf suchte. Welch Ironie des Schicksals!

Der NDR wird sich offensichtlich nicht von dem eingeschlagenen Weg abbringen lassen. Insgeheim wünschen sich jedoch die Fans, dass Xavier Naidoo den "Kümmertgate" wiederholt, also nach der Show seinen sicheren Sieg ablehnt. Es wäre eine weise Entscheidung.
08:57 20.11.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Daniel Koch

Schreibt über den Eurovision Song Contest, die Teilnehmer, die Länder und die TV-Shows
Schreiber 0 Leser 4
Daniel Koch

Kommentare