Das Gleichnis von den Anti-Atom-Aktivisten

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Drei Anti-Atom-Aktivisten mit ihren 'Atomkraft? Nein danke'-Fahnen sind auf dem Weg zu einer Anti-Atom-Demo. Auf einmal hören sie Hilferufe. Sie eilen hin und sehen drei Leute, die in einem großen und tiefen Morastloch kurz vor dem Versinken sind.

Der parteilose Aktivist steckt seine Fahne mit dem gelben Hintergrund in die Erde, läuft zum ersten Versinkenden hin, und streckt ihm seine Hände hin. Der Versinkende sieht die Fahne, ruft "Danke", und ergreift die Hände des Helfenden. Diesem gelingt es, denjenigen im Loch herauszuziehen.

Der Aktivist Der Grünen steckt seine Fahne mit dem grünen Hintergrund in die Erde, läuft zum zweiten Versinkenden hin, und streckt ihm seine Hände hin. Der Versinkende sieht die Fahne, sagt "Ich weiß nicht recht", und ergreift die Hände des Helfenden nicht. Diesem gelingt es jedoch, denjenigen im Loch an seiner Kleidung festzuhalten.

Der Aktivist Der Linken steckt seine Fahne mit dem roten Hintergrund in die Erde, läuft zum dritten Versinkenden hin, und streckt ihm seine Hände hin. Der Versinkende sieht die Fahne, schimpft "Ich mag keine Linken", packt die Hände des Helfenden, und zieht diesen mit ins Loch. Beide versinken darin.

Der parteilose Aktivist und der Gerettete kommen dem Aktivisten Der Grünen und demjenigen im Loch zuhilfe. Zu dritt ziehen sie denjenigen, der noch im Loch steckt, an seiner Kleidung heraus.

Danach schauen die Vier ins Loch, wo nur noch aufsteigende Blasen von den beiden Versunkenen zu sehen sind. Da sagt der Gerettete, der die helfenden Hände ergriffen hat, wegen dem Versunkenen, der den Linken mit sich ins Loch gezogen hat: "So ein Blödmann, der Linke hat ihn doch retten wollen", und nimmt betreten die Fahne mit dem roten Hintergrund des Linken.

Der andere Gerettete antwortet: "Du hast recht, Die Linken sind eigentlich in Ordnung, und Die Grünen auch, und überhaupt".

Vier Anti-Atom-Aktivisten, der parteilose, der Grüne, der neue Grüne, und der neue Linke kommen zum Schluss: "Es geht nur gut, wenn wir alle zusammenhalten", und kreuzen die gelbe, die grüne und die rote Anti-Atom-Fahnen.

11:19 29.03.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Red Bavarian

Die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart gestalten, die Zukunft erdenken.
Schreiber 0 Leser 3
Red Bavarian

Kommentare