Star Wars in the Streets

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

In meinem Blog-Artikel 'Make Revolution Not War' voriges Jahr habe ich schon Anwandlungen von Galgenhumor gezeigt.

Star Wars, an dieses Stichlied denke ich auch bei den neuen Waffen unserer Freunde und Helfer.

Ganz klein: Pepperballs. Siehe den Freitags-Artikel 'Gefährlicher Pfeffer: ein Nachtrag zum Polizeieinsatz von Dresden'. In diesem Video wird das Pepperball-Gewehr 'PepperBall Non-Lethal Fully Automatic TAC-700' in action vorgestellt.

Ganz groß: Mammut-Wasserwerfer. Siehe den Artikel 'Der hat Hamburg gerade noch gefehlt …'. 'WaWe 10000 COBRA' heißt das Monstrum.

Auf die unübersehbare Truppen-Präsenz habe ich schon in meinen Kommentaren beim Freitags-Artikel 'Erfolgreich blockiert' anhand des Beispiels USK in Bayern hingewiesen.

Während die Allgemeinheit auf 'Linksextreme und Rechtsextreme', sowie auf ferne Länder wie Afghanistan, Ägypten, Libyen usw. schaut, spielt die Marschmusik hier in Deutschland aus der Mitte.

Als aktiver Linksdemokrat braucht man heutzutage wieder einen Galgenhumor, um nicht wie ehemals Kurt Tucholsky zu verzweifeln.

Um mit ihm zu sprechen: "Hier ruht ein goldenes Herz und eine eiserne Schnauze – Gute Nacht – !"

Um mit mir zu sprechen: "Hier ruht einer nicht – Hoch lebe der Demokratische Sozialismus – !"

00:43 23.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Red Bavarian

Die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart gestalten, die Zukunft erdenken.
Schreiber 0 Leser 3
Red Bavarian

Kommentare