denkzone8

auf die palme gebracht durch gespenstische zumutungen, trete ich aus der bank : genug salbadert, prediger, nicht in meinem namen!
denkzone8
RE: „Unser Geld“, das gibt es nicht | 21.10.2021 | 17:53

ach bartleby, wann lachen Sie sich endlich zu tode ?

oder witzeln sich zumindest ins nirwana?

aber als leicht-gewichtiger korken schwimmt man immer oben...

RE: „Unser Geld“, das gibt es nicht | 21.10.2021 | 17:31

ja, 5 sorten frucht-saft reichen mir auch. aber die im angebot zu finden,

brauchts drei läden in reichweite.

verschnitte mit apfelsaft oder wasser mögen preislich auch attraktiv sein.

dabei reden wir nur von konserven. frischer kommt hinzu.

exotische frucht-säfte (außer granat-apfel) hab ich nicht auf dem schirm...

diversität in bezug auf nahrungs-mittel ist mir wichtiger als in anderen

sparten.

obwohl in musik-dingen gibts immer wieder lohnende entdeckungen

zu machen: eine beschränkung auf 394 musik-stücke wäre mir ein graus.

RE: Kanzler oder Ampelmännchen? | 21.10.2021 | 13:53

dann ist ja fürwahr frau merkel eine mächtige person.

mit ungeheuren zauberkräften ausgestattet !

RE: Kanzler oder Ampelmännchen? | 21.10.2021 | 13:38

lieber düster-seher, wo bleibt die lichte epoche der DDR ?

RE: „Unser Geld“, das gibt es nicht | 21.10.2021 | 13:25

" bürgernah" ist kein zauber-wort, sondern eine dumme plattheit,

die nur dadurch einen klang hat, wenn man nur sich,

als vorzeige-fähiges exemplar eines bürgers sieht,

aber den anderen bürgern, die abweichende kauf-bedürfnisse

haben, eine dringend zu korrigiernde urteils-schwäche unterstellt.

mit dem schlagwort "bürgernah" kommt man dem konsumismus

nicht bei, der auch als kompensation für mangelnde eigen-bestimmung

dient.

https://de.wikipedia.org/wiki/Konsumismus

RE: Trump in the Game | 21.10.2021 | 10:08

gibt sich hier ein quer-denker als klar-sichtler ?

RE: „Unser Geld“, das gibt es nicht | 21.10.2021 | 10:02

knappheiten drücken sich in preis-erhöhungen aus

wie über-angebote in preis-verfall.

preis-steigerungen kommen auch aus extra-renditen

für spekulative verknappungs-aktionen, aufkauf von derzeit-knappen gütern

z. b. wohnungen, diversen grund-stoffen, lebens-mitteln, investitions-gütern

(chips).

transport-engpässe können auch preise treiben.

die preise für arbeitskraft-überlassung müssen erstritten werden,

oft auch gegen ein relatives des-interesse von investoren.

RE: Riss durch die heile Welt | 21.10.2021 | 09:46

ja, das ist wahrnehmungs-würdig !

und welche recht-fertigungen sich vereinzelte mord-lustige

heute und in der vergangenheit einfallen lassen/liessen:

soll uns nicht irre-führen.

und eine "front des terrors" ist meist eine konstruktion,

die aufmerksamkeit des publikums um-münzen soll.

wieviele mord-lustige sitzen hinter einem lenk-rad?

RE: Auf zum letzten Gefecht | 21.10.2021 | 09:37

ach was: windschatten-plätze sind keine frei-räume,

höchstens mehr oder weniger geduldete flucht-plätze.

wirkliche frei-räume sind:

privat-rendite-suche, steuer-vermeidung,

investitions-macht.