die entscheidung. das wahl-volk ermächtigt.

im entscheidungs-stau. die spekulation endet. die veränderung der partei-tektonik wird ausgemessen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

- nach dem späten aufstehn ein blick nach draußen:

die straße ist nicht weg-gespült ! die sonne scheint!

aber eine flut von fuß-läufigen wälzt sich durch die straße.

wir wohnen auf halber strecke des berlin-marathons.

daher schauen wir auf eine blaue reihe von dixie-klos.

bei allem : nix unbekanntes, nix alarmierendes.

mutter natur und das gesellschaftliche weiter-so!

wiegt uns in schein-sicherheit.

- mittlerweile gehts zur brief-wahl. aber in sicherer form:

durch persönliche zustellung im wahl-lokal.

dort werden nur abgegebene voten gewichtet.

ungenutzte wahl-rechte und droh-brief-wahlen sind nichtig..

-nach der hoch-rechnung um 18uhr kommt die unbestechliche aus-zählung.

auch für erträumte k.o.-alitionen.

- obs ein-deutig wird?

ob gespenstische koalitionen, auch mit gelben u-booten irreal werden?

"die schwarze null" zurücktreten muß ?

dann gibts was schönes zu trinken!

die un-erprobte "alt-bier-bowle sauer" mit eingelegten mixed pickles

bleibt un-angerührt. versprochen...

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

denkzone8

auf die palme gebracht durch gespenstische zumutungen, trete ich aus der bank : genug salbadert, prediger, nicht in meinem namen!
denkzone8

Kommentare 6