Kultur im digitalen Fluss

Kalendertür 14 Jeden Tag ein Projekt, das sein Geld wert ist. Der Freitag-Adventskalender widmet sich in diesem Jahr dem Crowdfunding. Heute: das Buchexperiment von Dirk von Gehlen

Worum geht´s?

Dirk von Gehlen, SZ-Redakteur und Autor möchte mit dem Buchexperiment Eine neue Version ist verfügbar herausfinden, wie die Digitalisierung Kunst und Kultur verändert. Seine These: "Sie taut sie auf. Sie verflüssigt sie!"

Was ist das Besondere am Projekt?

Eine neue Version ist verfügbar lotet die neuen Möglichkeiten der Vernetzung und Digitalisierung aus und versucht, "Kultur als Software zu denken, als Prozess, nicht als Produkt".

Von Gehlen möchte mit seinem Experiment diese Idee der Kultur als Software gemeinsam mit den Lesern ausarbeiten und in Erfahrung bringen, wie ein Buch funktioniert, das "in Versionen entsteht und diese Versionen dokumentiert und diskutiert", wie sich unsere Vorstellung von Kunst und Kultur verändert, "wenn wir diese in einem neuen Aggregatzustand denken: verflüssigt." Als Erscheinungszeitraum wird Mai 2013 anvisiert.

Was bekomme ich für mein Geld?

Unterstützer des Projekts können die Entstehung des Buches verfolgen, nur das Ergebnis des Prozesses lesen oder in einer Dokumentation am Ende auch die Lehren nachlesen, die Dirk von Gehlen aus diesem Experiment ziehen wird. Parallel dazu bekommt man je nach Spende beispielsweise das Buch als Print- oder E-Version, ein Poster oder ein Notizbuch.

Hier geht es zur Crowdfunding-Website des Projekts

00:10 14.12.2012
Geschrieben von

der Freitag Adventskalender

Crowd fundings we bring!
Schreiber 0 Leser 0
der Freitag Adventskalender
Aboanzeige Artikel Aboanzeige Artikel

Kommentare