Achtung, Ameisenbär unterwegs!

Netzgeschichten Von Tieren, Selbsthilfegruppen und Obama-Slogans. Die wöchentliche Zusammenstellung von Geschichten die das Netz schreibt

Tiere Ist es normal, dass sich die Griechische Landschildkröte im Kühlschrank (neben ihrer Cousine, die auch im Kühlschrank sitzt) trotz der niedrigen Temperatur bewegt? Eine der wichtigen Fragen im Leben. Leider muss sie vorerst unbeantwortet bleiben, denn im schildkroeten-blog.de weiß keiner der Tierfreunde Rat. Sehr viel wärmer und Herz ergreifender sieht dagegen der Alltag auf taqmanduagirl.blogspot.com aus: In diesem Fotoblog dokumentiert die stolze Besitzerin eines Ameisenbärs Spaziergänge aller Art mit ihrem Tier, das im Grunde alles kann, vor allem eben Ameisen im Wald aufspüren. Nur eines kann das neumodisch mit rosa Kapuzenpulli eingekleidete Wesen nicht: das eigene Auto wieder finden. Was das nun alles soll? Die Schwarmintelligenz weiß es.

Genforschung Welches Potenzial eine interaktive Netz-Community für das Leben eines Vaters und seiner Tochter haben kann, zeigt MyDaughtersDNA.org. Seit fünf Jahren versucht der Arzt und Genspezialist Hugh Rienhoff seiner Tochter Beatrice zu helfen, die mit einem genetischen Defekt geboren wurde. Bisher ist die Ursache ihrer Muskelkrankheit nicht genauer erforscht. Nun bemüht sich Rienhoff, die Genome zu entschlüsseln und setzt dabei auf die Hilfe des Netzes. Dort publiziert er die Ergebnisse seiner bisherigen Arbeit und hofft über Rückmeldungen herauszufinden, inwieweit der DNA-Defekt seiner Tochter Gemeinsamkeiten mit anderen aufweist.

Obama Slogans Spätestens wenn Jürgen Rüttgers auch auf einer Welle surfen will, ist klar: Der Irrsinn kann so schnell nicht mehr gestoppt werden. Aber dokumentiert werden darf er und das geschieht im Blog noyoucant.wordpress.com. Dort sammelt Lukas Heinser alle Arten des Missbrauchs von Obama-Sprüchen und Zitate seiner Wahlkampagne, vom Fitnessstudio bis zum Fahrradbesitzer, der sein gestohlenes Rad per Zettel und „Yes you can“-Appell zurückfordert. Und der christlich-konservative Ministerpräsident von NRW? Der meldet sich total zeitgemäß auf seiner Homepage mit der Ansage: „Jürgen Rüttgers braucht Sie ... und Ihre E-Mail-Adresse.“

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

00:45 05.02.2009

Ausgabe 30/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare