Gefangen in Sisis Knast: Hat Alaa Abd El Fattah seinen Hungerstreik beendet?

COP 27 Durch die UN-Klimakonferenz in der ägyptischen Stadt Scharm El Scheich erhält seine jahrelange Inhaftierung Aufmerksamkeit der internationalen Medien. Nun gibt es Hoffnung
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 46/2022 | Aktualisiert am 15.11.2022, 17:40
Alaa Abd El Fattah ist Schriftsteller, Menschenrechtsaktivist und einer der bekanntesten Stimmen während der Tahrir-Revolution
Alaa Abd El Fattah ist Schriftsteller, Menschenrechtsaktivist und einer der bekanntesten Stimmen während der Tahrir-Revolution

Illustration: Laura Breiling für der Freitag

Am Dienstag kam die erlösende Nachricht: Alaa Abdel Fattah ist noch am Leben. Nach mehr als sechs Monaten im Hunger- und Durststreik, um seine Freilassung aus dem Gefängnis zu erzwingen. Am Montag erhielt seine Familie einen Brief mit den Zeilen: „Ich beende meinen Hungerstreik. Ich erkläre euch alles am Donnerstag.“ Ein Besuch seiner Familie im Gefängnis war auf diesen Tag terminiert. Zudem bat Alaa sie, ihm einen Geburtstagskuchen mitzubringen, denn einen Tag später wird der Aktivist 41 Jahre alt. Die Familie zeigte sich von der Nachricht erleichtert. Durch die UN-Klimakonferenz COP27 in der ägyptischen Stadt Scharm El-Scheich erhält der Fall von Alaa Abdel Fattah, seine Verhaftung und jahrelange Inhaftierung, die Aufmerksamkeit der internat

%sparen