Tanz für das Leben

Argentinien In den letzten Jahren hat Argentinien eine der größten und inspirierendsten feministischen Bewegungen hervorgebracht
Exklusiv für Abonnent:innen
Demo gegen Femizide 2017 in Buenos Aires
Demo gegen Femizide 2017 in Buenos Aires

Foto [M]: Pablo E. Piovano/Bloomberg/Getty Images

Als Anfang Juni 2015 in Buenos Aires die erste Demonstration der Bewegung Ni Una Menos (Nicht eine weniger) stattfand, waren viele überrascht: 200.000 Menschen zogen in Argentiniens Hauptstadt vor den Kongress. Anlass war ein besonders brutaler Frauenmord. Die Wut war groß.

In den letzten Jahren hat Argentinien dann eine der größten und inspirierendsten feministischen Bewegungen hervorgebracht. Natürlich waren schon zuvor feministische Gruppen aktiv, wie in der Kampagne zur Legalisierung von Abtreibungen. Doch mit Ni Una Menos ging eine junge Generation auf die Straße, die in Demokratie aufgewachsen war und das Versprechen von Menschenrechten und Gleichberechtigung endlich für alle umsetzen wollte.

Diese Konvergenz aus alten Strukturen und neuer Mobilisieru

%sparen