Beamte und ihre Bezüge

Infografik Vom einfachen über den mittleren zum gehobenen bis zum höheren Dienst: Das große Beamten-Besoldungs-Schaubild

Die soziale Lage der so genannten „kleinen Beamten“ dient gerne als Argument gegen Vorschläge, Staatsdiener künftig weniger zu bevorzugen. Schließlich könne ein Wachtmeister heute schon kaum eine Familie ernähren. Wie die unten stehende Grafik aber zeigt, fließt der weitaus größte Teil der staatlichen Bezüge in höhere Besoldungsgruppen (Recherche: Tom Strohschneider, Zahlen Stand: Juni 2009). Hinzu kommen oft noch diverse Zuschläge. Im einfachen Dienst sind dagegen weniger als drei Prozent der Beamten beschäftigt – die sich aber sicher freuten, wenn ihre Bezüge einmal stärker stiegen als die des gehobenen Diensts.

Durch Klick auf die Miniaturansicht lässt sich das Schaubild im pdf-Format herunterladen:

./resolveuid/d50a5d3ee23eaf2c6d5c8cf965d82d87

Nur für kurze Zeit!

12 Monate lesen, nur 9 bezahlen

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden